News

War in der österreichischen ABL nur schwer zu stoppen: Löwen-Neuzugang und Forward Amin Stevens. Foto: Pictorial/M. Filippovits

Löwen verpflichten athletischen ABL-All Star Amin Stevens

02.07.2015

Mit dem US-amerikanischen Forward Amin Stevens präsentieren die Basketball Löwen Braunschweig nach Spielmacher Derek Needham und Center Kenny Frease ihre dritte Neuverpflichtung für die Saison 2015/16. Der 24 Jahre alte Flügelspieler erhält beim Braunschweiger Basketball-Bundesligisten einen Einjahresvertrag mit der Klub-Option auf ein weiteres Jahr. In den vergangenen beiden Spielzeiten ging Amin Stevens in der österreichischen Admiral Basketball Bundesliga (ABL) auf Korbjagd. Dort erreichte er in der jüngst beendeten Saison mit BC Zepter Vienna das Playoff-Finale, in dem man sich aber gegen den Eurochallenge-Teilnehmer UBC magnofit Güssing Knights geschlagen geben musste.


Löwen-Headcoach Raoul Korner hatte die ABL-Finalserie live vor Ort verfolgt und sich dabei einen persönlichen Eindruck von Amin Stevens gemacht. „Amin ist mir bereits in seiner ersten Saison in Österreich positiv aufgefallen. Nun hatte ich die Gelegenheit, ihn sowohl in der Semifinal- als auch in der Finalserie live zu beobachten. Er ist mir nicht nur durch seine Athletik, sondern vor allem durch seine Energie und Vielseitigkeit auf beiden Enden des Spielfeldes ins Auge gestochen. In einem sehr Guard-orientierten Team hat er sich komplett der Mannschaft untergeordnet und dennoch dominiert – das ist eine Qualität, die wir auch in unserem Team sehr gut gebrauchen können.“  

Die Einschätzungen Raoul Korners zeigen sich auch in den Statistiken und Auszeichnungen des neuen Löwen-Forwards: In der vergangenen Saison markierte er für BC Zepter Vienna in 43 Spielen beachtliche 17,9 Punkte und 9,3 Rebounds und belegte bei der Wahl zum „wertvollsten Spieler (MVP)“ den zweiten Platz. Eine seiner Saisonbestleistungen zeigte der US-Amerikaner aus Roswell (Georgia) im ersten Spiel der Halbfinalserie gegen Gmunden, als er 40 Punkte und 13 Rebounds sammelte. Im Jahr zuvor spielte der 2,01 Meter große Flügelspieler für BSC Raiffeisen Fürstenfeld Panthers und kam in 29 Spielen auf 20 Punkte und 7,7 Rebounds pro Partie. Durch seine Leistungen in diesen beiden Spielzeiten wurde er sowohl 2014 wie auch 2015 für das „ABL All Star Game“ nominiert und gewann im Rahmen dessen in beiden Jahren den „All Star Game Slam Dunk Contest“.  

Seine Profikarriere begann Amin Stevens nach seiner College-Zeit an der Florida A&M University (NCAA1) aber in der Saison 2012/13 bei MBK Rieker Komarno in der Slowakei – und das mehr als erfolgreich. Gleich in seiner ersten Spielzeit auf europäischem Parkett lieferte er in 36 Spielen nicht nur gute 15,2 Punkte und sieben Rebounds im Schnitt ab, sondern zog mit MBK Rieker auch ins Playoff-Finale ein und gewann den Pokalwettbewerb.  

Nach diesen drei erfolgreichen Jahren möchte Amin Stevens nun den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen und sich auf Beko BBL-Niveau beweisen. „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und bin bereit, meinen bestmöglichen Beitrag für das Team und eine erfolgreiche Saison zu leisten. Für mich ist es sehr wichtig zu gewinnen, weshalb ich in jedem Spiel versuchen werde, 100 Prozent zu geben. Mein Wunsch ist es, unsere Fans stolz auf das Team und die Stadt zu machen."

Steckbrief Amin Stevens:
Alter: 24 Jahre (26. Oktober 1990)
Größe: 2,01 Meter
Position: Forward
Nationalität: USA
letzter Verein: BC Zepter Vienna (Österreich, ABL)

Ein Video aus College-Zeiten:


Und für diejenigen, die etwas mehr Zeit zum Video-Gucken haben, ein Video aus der ABL-Saison 2013/14:


DatenschutzImpressum