News

Mit einem Sieg haben Lucas Gertz und das Löwen-Rudel die Testspiel-Serie beendet. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

Löwen siegen im letzten Testspiel vor dem Saisonstart

28.09.2015

Am vergangenen Wochenende ging es für die Basketball Löwen Braunschweig für die zwei letzten Testspiele in der Saisonvorbereitung in die Niederlande. Dort trafen sie am Samstag mit Den Bosch auf den ehemaligen Klub von Löwen-Trainer Raoul Korner und mussten sich mit 80:84 (34:36) den Gastgebern beugen. Nur einen Tag nach dieser Niederlage standen die Löwen-Basketballer gegen FIBA Europe Cup-Teilnehmer Groningen auf dem Parkett und entschieden die Partie mit 74:72 (31:36) für sich. Bester Braunschweiger Punktesammler war an beiden Tagen Power Forward Amin Stevens mit 15,5 Zählern pro Partie.


Mit dem Spiel gegen seinen früheren Klub Den Bosch zeigte sich Raoul Korner überhaupt nicht zufrieden. „Wir haben nicht in die Partie, aber auch nicht zu uns selbst gefunden. Vielleicht hat mein Team den Gegner auch unterschätzt, weil er ohne Import-Spieler angetreten ist. Aber ein Großteil der Den Bosch-Mannschaft spielt schon seit vielen Jahren zusammen und die wissen schon, wie man Basketball spielt. Zudem waren sie natürlich hochmotiviert, weil es zum einen gegen mich ging, sie aber zum anderen auch ihre Saisoneröffnung hatten“, sagt der Löwen-Trainer.

Der konnte sich in dieser Begegnung lediglich ein wenig darüber freuen, dass sein Team nur elf Ballverluste produziert hatte. Doch in allen anderen Bereichen, vor allem in der Defensive, hatte er sich mehr versprochen.

Dass die Basketball Löwen es besser können, haben sie am darauffolgenden Tag gegen Groningen gezeigt. Zwar begannen Derek Needham & Co. merklich verunsichert und leisteten sich schon früh zu viele Ballverluste. Allerdings stimmte dieses Mal die Energie auf dem Parkett. Weil jedoch im zweiten Viertel die Anzahl der Ballverluste weiter zunahm und mehrere offene Würfe nicht ihren Weg ins Ziel fanden, gerieten die Löwen zur Halbzeit mit 31:36 in Rückstand. Im dritten Viertel hat sich die Korner-Mannschaft aber über eine Press-Verteidigung zurückgekämpft und das enge Spiel am Ende für sich entschieden.

Die unterschiedlichen Auftritte seiner Mannschaft begründet Raoul Korner unter anderem mit fehlender Konstanz, was bei einer so jungen Mannschaft aber auch nicht ungewöhnlich sei. Des Weiteren resümierte der Löwen-Trainer: „Wir haben in dieser Vorbereitung insgesamt verschiedene Phasen durchlebt. Und man kann Stand heute sagen, dass unser Team-Findungsprozess noch nicht abgeschlossen ist. Wir haben ein, zwei Spieler im Team, die ihre Rolle noch finden müssen und die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht so funktionieren, wie geplant oder wie wir uns das vorgestellt haben. Wir werden daran arbeiten müssen, diese Spieler da hinzukommen, dass sie uns möglichst bald Input geben. Aber wir haben am Sonntag wieder einen Schritt in die richtige Richtung gezeigt und müssen jetzt nahtlos daran anknüpfen.“

Scouting Den Bosch

Scouting Groningen

Basketball Löwen: Gertz 3/0 (gegen Den Bosch/Groningen), Nash 10/2, Bogdanov 0/0, Theis 2/-, Needham 11/14 (5 Assists), Stevens 16/15, Grant 4 (5 Assists)/14 (3 Assists), Amaize 0/-, Gasser 6/2, Adler 6/3 (8 Rebounds), Simon 14/10, Frease 8/14.


DatenschutzImpressum