News

Athletiktrainer Andreas Scheicher hat ein genaues Auge auf die Krafteinheiten - hier beobachtet er Derek Needham. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

Löwen schwitzen weiter: Es geht ins Trainingslager nach Innsbruck

28.08.2015

Keine Zeit zum Verschnaufen gibt es für die Basketball Löwen Braunschweig in der derzeit laufenden Vorbereitung auf die Beko BBL-Saison 2015/16. Nachdem das Team von Headcoach Raoul Korner in den vergangenen zwei Wochen bereits Testspiele bestritten sowie Fototermine absolviert, aber vor allem sehr intensiv auf Ausdauer und Kraft trainiert hat, erreicht dieser letztgenannte Teil der Vorbereitung im bevorstehenden Trainingslager in Innsbruck seinen Höhepunkt.


Die Löwen reisen Sonntagmorgen (30. August) in Richtung Österreich ab und nehmen auf dem Rückweg von Innsbruck nach Braunschweig am 5. und 6. September bei einem Turnier („Köstritzer Baskets“) in Jena teil. Dort geht es am ersten Turniertag um 19.00 Uhr in der Sparkassen Arena gegen den FIBA Europe Cup-Teilnehmer CEZ Nymburk. Der Gegner am zweiten Tag wird in der Begegnung der ProA-Ligisten Science City Jena gegen Rockets Gotha ermittelt.

Doch bis es zu diesem Turnier kommt, werden die Basketball Löwen zuvor weiterhin ordentlich Schweiß lassen und auch wieder eine Bergtour in Innsbruck machen. „Neben den üblichen Dingen, die man im Trainingslager macht, steht natürlich auch Team-Building ganz weit oben auf der To-Do-Liste. Das ergibt sich allerdings schon zwangsläufig, wenn man mehrere Tage am Stück gemeinsam verbringt und sich auf der Pelle hängt“, schmunzelt Raoul Korner.

Bevor es am Sonntag los nach Innsbruck geht, gab es heute noch Neuigkeiten aus dem Lager der angeschlagenen Spieler: Josh Gasser hatte sich während des Trainings am Knie verletzt und daher nicht am gestrigen Testspiel beim Mitteldeutschen BC teilgenommen. Die Untersuchung im Herzogin Elisabeth Hospital hat ergeben, dass er sich eine Banddehnung im Knie zugezogen hat, eine entsprechende Therapie wurde bereits eingeleitet und wird in Innsbruck fortgesetzt. Ähnliches gilt für Robin Amaize: Der Löwen-Doppellizenzspieler hat eine Mittelfußknochenprellung erlitten.

Weitere Informationen zum Turnier in Jena gibt es HIERhttp://www.sparkassen-arena-jena.de/koestritzer-baskets/

 


DatenschutzImpressum