News

Kenny Frease und das Löwen-Rudel wollen sich am Wochenende weiter einspielen. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

Löwen reisen zu letzten Testspielen in die Niederlande

25.09.2015

Die Basketball Löwen Braunschweig biegen auf die Zielgerade zum Saisonstart ein. Doch bevor sie am Sonntag, 4. Oktober (17 Uhr, Volkswagen Halle) den Deutschen Meister Brose Baskets aus Bamberg zum Auftakt empfangen, reisen sie am Samstag, 26. September, noch in die Niederlande. Dort wollen sie sich in zwei Testspielen gegen Den Bosch und Groningen weiteren Vorbereitungs-Feinschliff holen.


„Wir möchten noch einmal unter Auswärtsbedingungen testen. Zum einen geht es uns darum, am Samstag unter der Bedingung ,Anreise und Spiel am gleichen Tag' zu spielen und zum anderen wollen wir auch einmal vor größerer Auswärtskulisse testen“, sagt Löwen-Trainer Raoul Korner, für den vor allem die Partie am Samstag etwas Besonderes ist. Dann trifft sein Team um 16 Uhr auf seinen früheren Klub Den Bosch. Dort war Raoul Korner von 2010 bis 2013 Cheftrainer und gewann 2012 auch die Meisterschaft, ehe er nach Braunschweig wechselte. „Ich kenne schon noch viele Spieler und mein damaliger Co-Trainer ist jetzt Headcoach bei Den Bosch“, berichtet Raoul Korner über den Gegner, der derzeit nur einen US-Amerikaner, dafür aber fast die gesamte holländische Nationalmannschaft im Team hat.

Anders sieht der Gegner am Sonntag (Tip-Off: 16 Uhr) aus. Dann müssen die Basketball Löwen gegen Groningen ran – ein Team, das für Raoul Korner Anwärter auf den holländischen Meistertitel ist. „Groningen hat ganz schön aufgerüstet und ein gutes Team beisammen. Zudem ist das Spiel gegen uns genauso wie unsere Partie gegen Den Bosch der Season Opener der Klubs, und wir können sicher sein, dass sie vor ihrem großen Publikum unbedingt gegen uns gewinnen wollen“, so der Löwen-Trainer. Gewinnen will Raoul Korner natürlich auch. Allerdings erwartet er nach der letzten Testspiel-Niederlage gegen den Mitteldeutschen BC vielmehr, dass seine Mannschaft offensiv einen Schritt nach vorne macht. Den Ball besser bewegen und die Ballverluste unbedingt reduzieren, lautet die Maxime für das kommende Wochenende.
Dabei kann Raoul Korner am Samstag auf einen vollständigen Kader zurückgreifen, macht aber deutlich, dass die Rotation von nun an auf zehn Spieler verkürzt werde. Am Sonntag werden Sid-Marlon Theis und Robin Amaize nicht dabei sein, weil der ProB-Kooperationspartner MTV Herzöge Wolfenbüttel dann in die Saison startet und beide Spieler für die Herzöge auflaufen werden.

Löwen-Partien am Wochenende im Überblick:
Samstag, 26. September (16 Uhr): Den Bosch vs. Basketball Löwen (Saisoneröffnung)
Sonntag, 27. September (16 Uhr): Groningen vs. Basketball Löwen (Saisoneröffnung)

MTV Herzöge Wolfenbüttel (ProB):
Sonntag, 27. September (18.00 Uhr): MTV Herzöge vs. Itzehoe Eagles (Lindenhalle, Wolfenbüttel)


DatenschutzImpressum