News

Lars Masell schließt Lücke im Trainerstab

06.11.2012

Lars Masell komplettiert den Trainerstab um Cheftrainer Kostas Flevarakis und Co-Trainer Kostas Papazoglou wieder. Der 31-Jährige, der über eine Basketball A-Lizenz verfügt, war zuletzt als hauptamtlicher Jugendtrainer und Leiter der s.Oliver Baskets Akademie Würzburg tätig. Masell hat bei den New Yorker Phantoms einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben und übernimmt die zuvor von Peter Günschel bekleidete Co-Trainer-Position, dessen Vertrag jedoch aus persönlichen Gründen zu Ende Oktober beendet wurde.


„Für mich ist es eine tolle Chance und Herausforderung zugleich, nun die Möglichkeit zu erhalten, als Assistant Coach in der Beko BBL tätig zu sein. Zudem freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Kostas Flevarakis und Co-Trainer Kostas Papazoglou. Sie haben in der Vergangenheit erfolgreich gearbeitet und für mich wird es interessant sein, von ihnen lernen zu können“, sagt Masell über seine Beweggründe, in Braunschweig unterschrieben zu haben.

Der neue New Yorker Phantoms-Assistant Coach ist bereits seit zehn Jahren als Trainer im Basketball-Leistungssport tätig. Vor seinem Engagement als Akademieleiter in Würzburg hatte er unter anderem Stationen als Co-Trainer in der NBBL, JBBL, ProA und ProB und war auch Cheftrainer der JBBL-Teams aus Würzburg sowie Jena und der TG Würzburg Baskets in der 2. Regionalliga (2011/2012).

Seine bisher größten Erfolge: In der Saison 2010/2011 gelang ihm als Co-Trainer von Cheftrainer Marcel Schröder mit den s.Oliver Baskets der Aufstieg aus der ProA in die Beko BBL. In der letzten Spielzeit 2011/2012 feierte Masell als Cheftrainer der TG Würzburg in der 2. Regionalliga den Meistertitel, die JBBL-Mannschaft führte er im gleichen Jahr als Headcoach in die Playoffs.

„Ich kenne Lars seit über sieben Jahren und ich habe seine Entwicklung konstant beobachtet. Er ist jemand, der sein Leben 100-prozentig dem Basketball widmet und sich zudem im Jugendbereich auskennt. Lars wird von der Erfahrung von Kostas Flevarakis profitieren und uns in der Gesamtentwicklung weiterhelfen“, sagt Oliver Braun über den neuen Co-Trainer.


Bisherige Stationen von Lars Masell im Überblick:

Seit 2012: s.Oliver Baskets Würzburg, Leiter Akademie/Hauptamtlicher Jugendtrainer NBBL und 1. Regionalliga TG Würzburg
2011-2012: s.Oliver Baskets Würzburg, Jugendkoordinator/Hauptamtlicher Jugendtrainer Akademie Würzburg; TG Würzburg, Headcoach 2. Regionalliga (Farmteam s.Oliver Baskets)
2010-2011: s.Oliver Baskets Würzburg, Co-Trainer Pro B/ Pro A, U16-Trainer
2008-2010: Science City Jena (ProA), Co-Trainer; 18.12.-21.12.2008 Interims Trainer vs. ETB Essen 
2007-2008: TuS Jena, Headcoach U16 E.ON-Nachwuchsteam; Co-Trainer und Headcoach 1. Regionalliga Männer TuS Jena
2005-2007: TuS Jena, Co-Trainer U19 (NBBL)
2004-2005: TuS Jena, Co-Trainer U16 (JBBL); Headcoach 2. Regionalliga USV Jena
2003-2004: TuS Jena, Co-Trainer U16
2002-2003: TuS Jena, Co-Trainer U14


DatenschutzImpressum