News

Kurz und bündig...

18.07.2012

Peter Günschel kommt mit fünf Jahren Beko BBL-Erfahrung nach Braunschweig. In dieser Zeit hat er den Coaches Mike Koch und John Patrick über die Schulter geschaut und mit der Teilnahme an der Eurochallenge internationale Erfahrung gesammelt. Im Moment weilt er als Trainer beim Basketball-Camp am Bundesleistungsstützpunkt Schloss Hagerhof* und bereitet parallel seine Hochzeit vor. Aber er blickt auch schon gespannt auf die Zeit an der Seite von Kostas Flevarakis.


Peter Günschel kommt mit fünf Jahren Beko BBL-Erfahrung nach Braunschweig. In dieser Zeit hat er den Coaches Mike Koch und John Patrick über die Schulter geschaut und mit der Teilnahme an der Eurochallenge internationale Erfahrung gesammelt. Im Moment weilt er als Trainer beim Basketball-Camp am Bundesleistungsstützpunkt Schloss Hagerhof* und bereitet parallel seine Hochzeit vor. Aber er blickt auch schon gespannt auf die Zeit an der Seite von Kostas Flevarakis.

Hallo Peter, es war zu lesen, dass dich ein Engagement in Braunschweig auch deshalb gereizt hat, weil du hier mit einem griechischen Trainer zusammen arbeiten kannst. Warum ist das besonders interessant?

Peter Günschel: Die griechische Liga ist eine starke Liga, und Kostas Flevarakis hat dort über Jahre hinweg erfolgreich gearbeitet. Er muss daher in dieser Zeit einiges richtig gemacht haben und ich freue mich darauf, von seinen Erfahrungen lernen und profitieren zu können. Zudem unterscheidet sich der griechische, spanische oder auch italienische Basketball vom deutschen Basketball. Dementsprechend wird sicherlich auch eine andere Philosophie durch Kostas Flevarakis zum tragen kommen. Gerade die Dinge, die er aufgrund dessen eventuell anders macht und die Kleinigkeiten, auf die er achtet, sind für einen jungen Trainer wie mich spannend zu beobachten. Das alles in der Kombination macht es für mich besonders interessant.  

Kannst du umreißen, wie deine zukünftigen Aufgaben als Co-Trainer hier aussehen werden?

Peter Günschel: Zu meinen Aufgaben wird die Spielvorbereitung wie auch -nachbereitung gehören. Dabei werde ich unter anderem die Stärken und Schwächen der Gegner analysieren und unser Team entsprechend darauf vorbereiten. Aber auch im Training werde ich gewisse Bereiche, wie zum Beispiel das Individualtraining, mit begleiten. Und ich werde natürlich auch eine beratende Funktion übernehmen. Das war und ist Oliver Braun auch sehr wichtig. Denn ich kenne die Liga, kann gewisse Dinge und Mannschaften gegenwärtig vielleicht besser einschätzen als Kostas Flevarakis und werde dementsprechend meine BBL-Erfahrung einbringen. 

Hattest du schon die Gelegenheit, Braunschweig ein wenig unter die Lupe zu nehmen? Wie ist dein Eindruck von der Stadt?

Peter Günschel: Ich hatte ein wenig die Chance dazu, wenngleich auch noch nicht lange. Ich war vor einigen Jahren im Rahmen eines Basketball-Camps schon einmal hier und hatte das Gebäude die „Alte Waage“ bewundert. Und damit meine ich nicht die Sporthalle (lacht). Mein Eindruck von der Stadt war damals schon sehr positiv. Und das kann ich nach meinem letzten kurzen Aufenthalt nur bestätigen. Da war ich am Theater und habe in einem Café sehr leckeren Kuchen gegessen. Zudem war ich kurz in den Schloss-Arkaden und konnte abseits davon bereits erkennen, wie grün Braunschweig ist. Mir wurde auch schon der Tipp gegeben, Braunschweig mit dem Fahrrad zu erkunden. Und das werde ich dann bei nächster Gelegenheit auch einmal tun.  


*Schloss Hagerhof:
Schloss Hagerhof vereint die Schulformen Gymnasium, Realschule sowie Internat und liegt in Bad Honnef am Rhein. Neben diesen schulischen Angeboten bietet Schloss Hagerhof mit individuell abgestimmten Unterrichts- und Trainingsplänen auch einen Bundesleistungsstützpunkt für Basketball und eine Musik-/Musicalschule. Der Bundesleistungsstützpunkt für Basketball ist vom Deutschen Basketball Bund (DBB) als Talentförderprojekt anerkannt und ebenso Mitglied des Schulprojekts für Talentsichtung und Talentförderung des Kultusministeriums von Nordrhein-Westfalen. Neben speziellen, auf den Basketball abgestimmten Trainingsprogrammen finden auch mehrere Basketball-Camps mit unterschiedlichen Schwerpunkten statt. Weitere Informationen zum Schloss Hagerhof, dem Bundesleistungsstützpunkt für Basketball und den Basketball-Camps gibt es hier:

Schloss Hagerhof

Bundesleistungsstützpunkt

Basketball-Camp


DatenschutzImpressum