News

Sean McCaw und seine Junior Löwen U19 müssen am kommenden Wochenende in der zweiten Qualifikationsrunde noch einmal alle Kräfte bündeln. Foto: Ingo Hoffmann

Junior Löwen U19 ziehen in zweite Qualifikationsrunde ein

22.06.2015

Am vergangenen Wochenende stand für die Junior Löwen U19 die erste Qualifikationsrunde in Münster auf dem Programm. Das Team von Sean McCaw musste hier mindestens Zweiter werden, um in Runde zwei einzuziehen, die am kommenden Wochenende in Göttingen stattfinden wird. Dies gelang: Die Junior Löwen U19 gewannen ein Spiel und verloren eins. Allerdings nehmen sie die Niederlage gegen Münster mit in die zweite Runde, weshalb dort wahrscheinlich zwei Siege nötig sein werden, um die Klasse zu halten.


Partie eins dominierten die Braunschweiger NBBL'er. Sie besiegten die Metropol Baskets Ruhr deutlich mit 92:73 und verschafften sich damit eine ideale Ausgangsbasis. Zumal im ersten Spiel an diesem Tage bereits der UBC Münster gegen die Metropol Baskets gewonnen hatte und den Junior Löwen U19 dadurch Platz zwei in der Gruppe sicher war. „Es war ein sehr gutes erstes Spiel von uns, das wir von Anfang bis Ende kontrolliert haben und in dem jeder Spieler seinen Beitrag zum Erfolg geleistet hat“, sagte Trainer Sean McCaw über diese Begegnung.

Ein anderes Bild zeigte sich dann jedoch im zweiten Spiel der Junior Löwen U19. Obwohl sie zur Halbzeit noch mit sechs Zählern in Führung gelegen hatten, verloren sie diese Partie am Ende deutlich mit 56:75. „Wie so oft in der letzten Saison sind wir auch dieses Mal schlecht aus der Kabine gekommen. Wir wirkten luftleer, während der UBC Münster sehr aggressiv agierte“, so der Löwen U19-Coach. Ein Führungswechsel und ein anschließend wachsender Rückstand waren die Folge.

Im letzten Viertel lagen die Junior Löwen U19 bei noch etwa fünf Minuten verbleibender Spielzeit mit elf Zählern zurück. In dieser Phase schied jedoch Leistungsträger und bester Punktesammler Lars Lagerpusch mit dem fünften Foul aus. Danach lief bei den Braunschweigern nichts mehr zusammen, die weiter ins Hintertreffen gerieten und schlussendlich mit 19 Punkten Differenz verloren.

Nun gilt es für die Mannschaft von Sean McCaw, diese zweite Halbzeit schnell aus den Köpfen zu bekommen und sich auf die bevorstehende zweite Runde am kommenden Wochenende in Göttingen zu konzentrieren. „Es gibt mehrere Szenarien, wie wir die Qualifikation für uns entscheiden können. Klar ist jedoch, dass wir auf zwei Siege spielen und spielen müssen“, so der Coach. Und die werden die Junior Löwen U19 wohl auch brauchen, wenn der Klassenerhalt auf sportlichem Wege gelingen soll.

Für die Junior Löwen U19 spielten: Globig 15 Punkte gegen Ruhr/5 gegen Münster, Roleder 9/0, Pazin 11/8, Bilski 8/14, Bothe 9/7, Lagerpusch 19/12, Klokkers 6/2, Heins 7/-, Schötz 3/0, Schilling 3/0, Wilczek 0/0, Grote 2/-, Martin -/2, Hosak -/6.


DatenschutzImpressum