News

JBBL: Souveräner Sieg beim Team Berlin Nord

04.03.2013

Das Team Braunschweig/Wolfenbüttel hat am Wochenende den zweiten Sieg in der Relegationsrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga eingefahren. Deutlich und verdient gewannen die U16-Basketballer mit 72:55 (34:28) beim Team Berlin Nord.


Nachdem das Team BS/WF im ersten Viertel 16 Punkte erzielt und nur neun des Gegners zugelassen hatte, kamen die Berliner in den zweiten zehn Minuten besser ins Spiel und entschieden diese mit 19:18 für sich. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit etwas schwer getan. Vor allem die großen Spieler von Berlin haben uns vor Probleme gestellt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann einige Umstellungen vorgenommen, aufgrund derer wir die Partie dann mehr und mehr kontrolliert haben“, resümiert Trainer Frank Lagerpusch.

Und in der Tat, seine Mannschaft entschied die Viertel drei und vier für sich und zeigte sich insgesamt überlegen. So gewann das Team BS/WF das Reboundduell mit 43:37, versenkte knapp 77 Prozent seiner Freiwürfe (Berlin: 39 Prozent) und hatte eine Feldtrefferquote von 44,6 Prozent (Berlin: 38,7 Prozent). Insgesamt zeigten die U16-Basketballer eine tolle Mannschaftsleistung, bei der Andrej Pazin mit 30 Punkten, neun Rebounds und sechs Ballgewinnen herausragte.

„Wir wollen diesen Schwung nun in das nächste Spiel gegen Charlottenburg mitnehmen. Wir haben zwar in der regulären Saison zwei Mal gegen Charlottenburg verloren, mussten da aber auch verletzungsbedingt auf einige unserer Leistungsträger verzichten. Wenn wir gesund bleiben und in Bestbesetzung antreten können, dann haben wir dieses Mal eine Chance zu gewinnen“, sagt Lagerpusch zuversichtlich.

Das Spiel gegen DBV Charlottenburg findet am Sonntag, 10. März, um 13 Uhr am Landeshuter Platz in Wolfenbüttel statt.


Team BS/WF: Rieß 2, Pazin 30 (9 Rebounds), Dessaul 4, Nester (6 Rebounds), Lagerpusch 24, Everton n.e., Pusch 6 (7 Rebounds), Bothe, Roleder 2, Hosak 4, Dietrichs.



DatenschutzImpressum