News

v.l.n.r.: Nils Rodermund (Volkswagen Bank), Jan Pommer (Beko BBL), Dennis Schröder, Axel Diedrich (Volkswagen), Thomas Krecklenberg (New Yorker), Duy Le (BS|ENERGY), Karsten Jeschke (Öffentliche). Foto: Ingo Hoffmann

Jan Pommer überreichte Dennis Schröder die Beko BBL-Awards

06.05.2013

In einem kleinen, aber feinen feierlichen Rahmen wurden New Yorker Phantoms Braunschweig-Spielmacher Dennis Schröder am heutigen Montag, 6. Mai, die Beko BBL Awards „Most Improved Player“ und „Bester deutscher Nachwuchsspieler U24“ überreicht. Jan Pommer, Beko BBL-Geschäftsführer, war eigens für die Ehrung nach Braunschweig gereist und nahm diese unter anderem in Gegenwart der New Yorker Phantoms-Verantwortlichen Oliver Braun (Sportdirektor und Geschäftsführer) und Kostas Flevarakis (Cheftrainer) sowie der New Yorker Phantoms-Hauptsponsoren vertreten durch Thomas Krecklenberg (NEW YORKER, Geschäftsführer), Axel Diedrich (Volkswagen AG, Sportkommunikation), Karsten Jeschke (Öffentliche, Unternehmenskommunikation), Duy Le (BS|ENERGY, Energiewirtschaft und Marketing) und Nils Rodermund (Volkswagen Bank, Unternehmenskommunikation) in der Zentrale von NEW YORKER vor.


Jan Pommer übergab Dennis Schröder begleitet von viel Applaus die beiden Awards, nachdem er zuvor in einer mehrminütigen Rede die fulminante Entwicklung des 19-jährigen Braunschweiger Ausnahmetalents beschrieben hatte. „Die beiden Awards dokumentieren Dennis' Stellung, die er innerhalb dieser Saison eingenommen hat. Er verfügt über eine großartige Spielweise, welche die Schönheit des Basketball-Sports widerspiegelt“, sagte Jan Pommer, der ebenfalls lobende Worte für die New Yorker Phantoms fand. „Es gilt natürlich ein Dank an Headcoach Kostas Flevarakis, der Dennis in dieser Saison viel Vertrauen geschenkt hat, Liviu Calin, der ihn viele Jahre gefördert hat und ebenfalls ein Dank an Oliver Braun und die Verantwortlichen der New Yorker Phantoms, die Dennis in dieser Saison immer unterstützt haben. Ich wünsche Dennis viel Glück bei seinem NBA-Vorhaben und wenn das für die kommende Saison noch nicht klappen sollte, so hoffe ich, dass er der Beko BBL weiterhin erhalten bleibt“, sagte Jan Pommer.

Oliver Braun fügte hinzu, dass Dennis Schröder aus seiner Sicht absolut verdient zum „besten deutschen Nachwuchsspieler“ gewählt wurde und dass er diese Auszeichnung trotz der starken Konkurrenz nahezu erwartet habe. „Dass Dennis allerdings auch zum ,Most Improved Player`gewählt werden würde, hatte ich zu Saisonbeginn nicht unbedingt geglaubt. Aber Dennis hat sich toll entwickelt und hatte auch das Glück, dass Kostas Flevarakis und er zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren. Der Coach hat ihm sein Vertrauen geschenkt und Dennis hat dies hervorragend umgesetzt“, so Oliver Braun.

Zum Abschluss ergriff auch der Prämierte selber noch einmal kurz das Wort und richtete seinen Dank an Phantoms-Cheftrainer Kostas Flevarakis sowie die New Yorker Phantoms, die ihn die gesamte Saison toll unterstützt hätten.

Dennis Schröder stand in dieser Beko BBL-Saison 25 Minuten pro Partie auf dem Parkett und legte in diesen zwölf Punkte und 3,2 Assists im Schnitt auf. Hinzukommend traf er 40 Prozent seiner Dreipunktewürfe.


DatenschutzImpressum