News

International erfahrener Jeremiah Davis ist neuer Point Guard

20.08.2012

Die New Yorker Phantoms sind auf der Suche nach ihrem neuen Spielmacher fündig geworden und haben den international erfahrenen Jeremiah „Miah“ Davis für ein Jahr unter Vertrag genommen. „Miah ist ein Spieler, den ich bereits kenne und von dem ich weiß, dass er der Mannschaft viel geben wird. Er ist ein sehr guter Verteidiger, der es versteht, diese Eigenschaft erfolgreich mit einer guten Organisation der Offensive zu kombinieren“, sagt Cheftrainer Kostas Flevarakis über seinen Neuzugang.


Die New Yorker Phantoms sind auf der Suche nach ihrem neuen Spielmacher fündig geworden und haben den international erfahrenen Jeremiah „Miah“ Davis für ein Jahr unter Vertrag genommen. „Miah ist ein Spieler, den ich bereits kenne und von dem ich weiß, dass er der Mannschaft viel geben wird. Er ist ein sehr guter Verteidiger, der es versteht, diese Eigenschaft erfolgreich mit einer guten Organisation der Offensive zu kombinieren“, sagt Cheftrainer Kostas Flevarakis über seinen Neuzugang.

Der 31-Jährige ist in der Beko Basketball Bundesliga kein Unbekannter. In der Saison 2007/2008 stand Davis im Kader der Telekom Baskets Bonn und erreichte das Playoff-Finale. Vielen Basketball-Fans dürfte er durch eine spektakuläre Szene in Spiel drei der Viertelfinal-Serie gegen die Artland Dragons in Erinnerung geblieben sein. Bei nur noch 3,79 Sekunden Spielzeit zog er zum Korb und netzte per Korbleger zum 77:76-Sieg ein.

Davis war nicht nur in dieser Situation erfolgreich, wie seine bisherige Karriere zeigt: 2004 wurde er zum Spieler des Jahres der Big West Conference gewählt. Zu dieser Zeit stand er im College-Team der University of the Pacific (NCAA) und kam dort in der Saison 2003/2004 auf 14,7 Punkte und 3,1 Vorlagen im Schnitt. Danach heuerte Davis für ein Jahr in der NBA Development League an, bevor er von 2005 bis 2007 beim polnischen Erstligisten Energa Czarni Slupsk auf Korbjagd ging. In seinem ersten Jahr auf europäischem Parkett überzeugte er durch Allround-Fähigkeiten (12,9 Punkte, 5,8 Rebounds und 5,9 Vorlagen) und führte sein Team in das Playoff-Halbfinale. Im zweiten Jahr erreichte er das Pokal-Halbfinale. Für seine guten Leistungen wurde er in beiden Spielzeiten mit Nominierungen für das Allstar-Team belohnt.

Im Anschluss folgten Engagements in Bonn, erneut Polen, Zypern, Griechenland und zuletzt in Belgien, wo er ebenfalls das Pokal-Halbfinale erreichte. In Zypern weilte Davis zwei Jahre und spielte mit APOEL Nikosia und AEL Limassol in der Eurochallenge. Hier legte er in der Saison 2010/2011 durchschnittlich beachtliche 14,8 Punkte sowie 3,3 Vorlagen auf. In der Liga zog er mit AEL Limassol in das Playoff-Finale ein (2010).

Nach seiner Saison in Zypern bestritt Davis für Kostas Flevarakis vier Spiele bei Ilisiakos Athen (April 2011) und wusste dabei zu überzeugen. „Seine guten Leistungen gepaart mit seiner großen Erfahrung, von der Dennis Schröder in seiner Entwicklung profitieren soll, waren für uns ausschlaggebend“, sagt Sportdirektor Oliver Braun über die Verpflichtung des neuen Point Guard, der unglaublich aufgeregt ist, wieder in Deutschland spielen zu können. „Die Beko BBL ist eine sehr gute Liga, an die ich viele positive Erinnerungen habe. Ich bin glücklich, dass Coach Flevarakis mich in seinem Team haben wollte und ich hier nun mein Bestes für die New Yorker Phantoms geben kann“, so Davis, der bereits in Braunschweig eingetroffen und am heutigen Montag mit der Mannschaft in das Trainingslager aufgebrochen ist.

Steckbrief Jeremiah „Miah“ Davis:
Alter: 31 Jahre
Größe: 1,83 Meter
Gewicht: 80 kg
Position: Point Guard
Nationalität: USA
letzte Vereine: Stella Artois Leuven Bears (Belgien)

Miah Davis Buzzer gegen Artland Dragons

Foto: Leuven Bears


DatenschutzImpressum