News

INTEGRALE 2013: Sportfest der Religionen mit Raoul Korner als Paten

12.09.2013

Das diesjährige Sportfest der Religionen, bei dem analog zur Olympischen Idee jugendliche Teilnehmer/innen der drei Weltreligionen Islam, Judentum und Christentum aus unterschiedlichen Herkunftsländern freundschaftlich bei sportlichen Wettkämpfen gegeneinander antreten, findet am Sonntag, 15. September 2013, ab 13:30 Uhr, im Konrad-Koch-Stadion (Franzsches Feld) in Braunschweig, statt. Das Projekt „INTEGRALE“ verfolgt das Ziel, den Jugendlichen Verständnis für den anderen Glauben, gegenseitigen Respekt und sportliche Fairness zu vermitteln. New Yorker Phantoms-Headcoach Raoul Korner ist Sportpate der diesjährigen Veranstaltung.


Mit dem Projekt „INTEGRALE 2011-2013 – Sportfest der Religionen“ soll das interkulturelle und interreligiöse Miteinander der drei Weltreligionen Islam, Judentum und Christentum in der Stadt Braunschweig gefördert werden. Die Schirmherrschaft für die diesjährige Veranstaltung hat Frau Doris Schröder-Köpf (Niedersächsische Beauftragte für Migration und Teilhabe) übernommen. Phantoms-Headcoach Raoul Korner sieht gute Gründe für die Übernahme der Sportpatenschaft dieser Veranstaltung und sagte: „Ich unterstütze die Integrale, weil der Sport das Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion ermöglicht.“

Die Besucher/innen erwartet ein Sportfest verschiedener landestypischer Spiele wie Tauziehen, Mendil Kapmaca (Tuch schnappen) oder Völkerball vertreten durch Jugendliche im Alter von 8 -14 Jahren der jeweiligen regionalen Gemeinden, darüber hinaus Spaß für die ganze Familie mit einem attraktiven Rahmenprogramm (Hüpfburg, Kistenklettern, Human-Soccer, ZORB, Jugendzirkus Dobbelino) sowie internationale kulinarische Köstlichkeiten.

„Die Durchführung dieses vorbildlichen Integrationsprojektes ist nur möglich, wenn sich Menschen ehrenamtlich engagieren. Ein besonderer Dank gilt darüber hinaus allen Förderern und Sponsoren – insbesondere der Lotto-Sport-Stiftung und der Spot up Medien KG sowie der Braunschweiger Baugenossenschaft eG, der Nibelungen-Wohnbau-GmbH und der Baugenossenschaft Wiederaufbau eG, die es auch in diesem Jahr wieder ermöglicht haben, das Projekt INTEGRALE durchzuführen “, erklärte Norbert Rüscher, Vizepräsident des Stadtsportbundes Braunschweig e.V. (Projektträger).

Sabine Krömer, Jugendreferentin, Kajune und Gottfried Labuhn, Evangelischer Stadtjugenddienst: "Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen werden durch den Sport vereint und verbunden. Die gemeinsame Aktivität schafft Identität, Zugehörigkeit und Gemeinschaft, ebenso bietet sie vor allem Kindern eine gleichberechtigte Möglichkeit der Teilnahme."

Ausrichter der dritten Veranstaltung sind die Evangelisch-Lutherische Propstei Braunschweig und das kajune-KatholischesJungesNetzwerk. Diese hatten gemeinsam mit den Kooperationspartnern vorbereitend am 24./25. August in der Bildungsstätte Helmstedt einen Workshop für die teilnehmenden Jugendlichen organisiert. „Im Vordergrund stand das Kennenlernen der jeweils anderen Religionen sowie der Spiele. Durch die gemeinsamen Aktivitäten wurden Vorurteile abgebaut, weil die Jugendlichen sehr schnell feststellen konnten, dass Muslime, Christen und Juden mehr Gemeinsamkeiten haben als Unterschiede“, so Sabine Rüscher (Leitstelle für Integration bei der Stadt Braunschweig – Sozialreferat, Büro für Migrationsfragen). Sie ist für die Geschäftsführung des Gesamtprojektes INTEGRALE 2011-2013 verantwortlich.

Die Projektpartner im Einzelnen: Stadtsportbund Braunschweig e. V., Stadt Braunschweig (Sozialreferat - Büro für Migrationsfragen), DITIB-Türkisch Islamische Gemeinde zu Braunschweig e. V., Jüdisches Soziokulturelles Zentrum Alexander David e. V., Evangelisch-Lutherische Propstei Braunschweig und kajune-KatholischesJungesNetzwerk.

Weitere Sportpaten der INTEGRALE 2013 sind: Torsten Lieberknecht (Eintracht Braunschweig) und Troy Tomlin (New Yorker Lions Braunschweig).

Weitere Informationen und Fotos der Integrale 2012 unter: www.integration-braunschweig.de

Das Programm im Überblick

13:30 Uhr: Begrüßung und Einleitung

13:40 Uhr: Grußworte

· Schirmherrin Frau Doris Schröder-Köpf

Niedersächsische Beauftragte für Migration und Teilhabe

· Frau Cornelia Rohse-Paul

Bürgermeisterin der Stadt Braunschweig

· Herr Norbert Rüscher

Vizepräsident des Stadtsportbundes Braunschweig e. V.,

· Frau Uta Hirschler

Pröbstin der Evangelisch-lutherischen Propstei Braunschweig

14:00 Uhr: Vorstellung der drei teilnehmenden Mannschaften

14:15 Uhr: Internationale Spiele

· Tauziehen

· Mendil kapmaca (Tuch schnappen)

· Völkerball

· Brennball

· Ultimate Frisbee (evtl.)

16:50 Uhr: Showact (Jonglage)

17:05 Uhr: Siegerehrung und Abschluss


DatenschutzImpressum