News

Hicks schießt New Yorker Phantoms zum 90:71-Sieg

12.09.2009

Die New Yorker Phantoms behielten auch im zweiten Turnierspiel in Aarhus (Dänemark) eine weiße Weste. Der Basketball-Bundesligist gewann gegen den dänischen Meister Bakken Bears mit 90:71 (66:45). Phantomscoach Sebastian Machowski gewährte erneut fast allen Akteuren nahezu gleiche Einsatzzeiten. Neuverpflichtung Michael Hicks stellte seine Scorerqualitäten unter Beweis.


Die New Yorker Phantoms behielten auch im zweiten Turnierspiel in Aarhus (Dänemark) eine weiße Weste. Der Basketball-Bundesligist gewann gegen den dänischen Meister Bakken Bears mit 90:71 (66:45). Phantomscoach Sebastian Machowski gewährte erneut fast allen Akteuren nahezu gleiche Einsatzzeiten. Neuverpflichtung Michael Hicks stellte seine Scorerqualitäten unter Beweis. Der US-Boy markierte in rund 20 Minuten Einsatzzeit 29 Punkte (9 Dreier).

„Natürlich freue ich mich über den deutlichen Sieg. Aber auch heute war es egal, ob wir hoch oder niedrig gewinnen. Die Abläufe müssen bei uns weiter automatisiert werden und das Zusammenspiel untereinander noch besser werden. Daran arbeiten wir noch bis zum Saisonstart“, tritt Phantoms-Trainer Sebastian Machowski auf die Euphoriebremse. Machowski sieht die Messlatte beim Tipp-Off in der heimischen Tunica Halle gegen Rekordmeister ALBA am kommenden Freitag, 18. September, ein ganzes Stück höher hängen. „Da werden wir sehen, wo wir wirklich stehen.“ Neuzugang Yassin Idbihi musste wegen einer starken Erkältung pausieren.

Am Sonntagvormittag, 13. September, treffen die Braunschweiger zum Abschluss auf den schwedischen Erstligisten und Vizemeister Solna Vikings (11 Uhr). Unmittelbar nach Spielschluss reisen die New Yorker Phantoms nach Braunschweig zurück.

New Yorker Phantoms vs. SISU Kopenhagen 87:64 (47:35)

New Yorker Phantoms: Hicks 29 (9/11 Dreier), Allen 16 (7 Assists), Fox 13, Friedel 5, Wysocki 4, Cain 2, Mittmann, Cielebak 7, Hamilton 8, El Domiaty 6


DatenschutzImpressum