News

Andrej Pazin zeigte am Wochenende konstant gute Leistungen und hat laut Sean McCaw ebenso wie Jan-Niklas Wolters große Schritte nach vorne gemacht. Foto: Ingo Hoffmann

Geschafft! Junior Phantoms qualifizieren sich für NBBL

16.06.2014

Nachdem die Braunschweiger U19-Bundesliga-Basketballer sich am vorletzten Wochenende mit furiosen Leistungen und Siegen in die zweite Qualifikationsrunde für den Verbleib in der NBBL gespielt hatten, stand diese nun am vergangenen Samstag und Sonntag auf dem Programm. Die Junior Phantoms U19 mussten in Hamburg im ersten Spiel gegen die Young Twisters Rendsburg und in der zweiten Partie gegen die Baskets-Akademie RASTA/Münster ran. Ein Sieg und eine Niederlage standen dabei zu Buche – doch viel wichtiger: auch die sportliche Qualifikation!


Nach den starken Leistungen des ersten Qualifikationswochenendes und der Mitnahme des Sieges aus der ersten Runde über die Hamburg Sharks ging die Mannschaft von Sean McCaw mit viel Selbstvertrauen in die Partie gegen Rendsburg. Am Ende stand ein deutlicher 80:54-Sieg der Braunschweiger auf dem Spielberichtsbogen, bei dem die Mannschaft sehr geschlossen auftrat. „Es hat mir einfach tierisch viel Spaß gemacht, dieses Team zu coachen. Alle haben den Gameplan verfolgt und super umgesetzt. Das war klasse“, freute sich Coach Sean McCaw über die Top-Leistung seiner jungen Mannschaft im Auftaktspiel, in dem Andrej Pazin bester Punktesammler mit 21 Punkten wurde. Jan-Niklas Wolters folgte mit 17 Zählern, während Lars Lagerpusch auf 13 Punkte (zwölf Rebounds) kam.

In der zweiten Partie gegen die Basket-Akademie RASTA/Münster konnten sich die Junior Phantoms sogar eine Niederlage erlauben – jedoch durfte diese nicht mit mehr als 15 Punkten Differenz ausfallen. „Ich habe meinem Team das aber nicht gesagt. Denn für uns war klar, dass wir auf Sieg spielen wollten“, so McCaw.
Doch sah es danach zunächst nicht aus. Die Zonen-Press-Verteidigung des Gegners machte den Braunschweiger U19-Basketballern zu schaffen, weshalb sie sich im zweiten Viertel elf Ballverluste leisteten und dann auch mit 22 Punkten in Rückstand gerieten. Aber sie steckten nicht auf. Auch nicht als ihr Leistungsträger Lars Lagerpusch mit dem fünften Foul auf der Bank Platz nehmen musste. „Wir haben dennoch weitergespielt, nicht aufgegeben und toll als Team harmoniert“, sagt der NBBL-Coach und sah dies auch als maßgeblichen Grund, weshalb seine Mannschaft im letzten Viertel wieder bis auf drei Zähler herangekommen war und sogar noch die Siegchance bekam.

Schlussendlich verloren die Junior Phantoms das Spiel doch mit 72:76, aber die Qualifikation für die neue NBBL-Saison war durch den gewonnenen Dreiervergleich trotzdem geglückt! Und Sean McCaw sagte abschließend: „Ich bin sehr stolz auf das Team und die gezeigten Leistungen. Ich danke allen für ihren tollen Einsatz und freue mich jetzt auf die neue Saison mit dieser Mannschaft.“
Beste Punktesammler wurden in dieser zweiten Begegnung Lars Lagerpusch mit 20, Kai Globig mit 15 und Jan-Niklas Wolters mit 14 Zählern.


DatenschutzImpressum