News

FRAPORT SKYLINERS zu Gast: Gelingt der dritte Sieg in Folge?

06.02.2018

Mit einer großen Portion Selbstvertrauen empfangen unsere Löwen am Donnerstag, den 8. Februar (19 Uhr), nach zwei wichtigen Siegen in Serie den Tabellenneunten FRAPORT SKYLINERS aus Frankfurt. Das Gästeteam um Trainer Gordon Herbert spielt trotz Verletzungssorgen um die Playoffs mit und hat ebenso viele Siege (11) wie der Achtplatzierte Brose Bamberg auf der Habenseite. Tickets für die Begegnung in der Volkswagen Halle sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online im Löwen-Ticketshop erhältlich.


„Es wäre genial, wenn wir das Spiel gewinnen könnten. Dann hätten wir noch mehr Tuchfühlung nach oben“, sagt unser Trainer Frank Menz, der sehr zufrieden mit der Entwicklung seiner Mannschaft ist. Nach dem Erfolg gegen Erfurt hatte man sich intern das Ziel gesetzt, zwei der darauf folgenden drei Spiele zu gewinnen. Und obwohl ein Sieg auswärts in Jena schwer zu machen schien, hat es dort gleich geklappt. „Wir haben die drei Auswärtsspiele vor Jena schon sehr gut, am Ende aber nicht exakt genug für unsere Stärken gespielt. Das haben wir uns in den vergangenen zwei Wochen noch einmal genau angeschaut und geguckt, wie wir spielen, für wen wir spielen, mit welchem Tempo wir spielen und wie wir uns taktisch verhalten wollen. Wir haben das gegen Jena extrem gut umgesetzt und keine wilden Sachen gemacht. Und auch als wir mit neun Punkten zurücklagen, habe ich nicht das Gefühl gehabt, dass irgendjemand im Team wirklich nervös war. Das ist eine super Entwicklung und ist eine Stärke, die wir vorher so noch nicht hatten“, freut sich Frank Menz.

Aber trotz des gewonnenen Selbstvertrauens und der gewachsenen mentalen Stärke stellt der Löwen-Trainer klar, dass die physisch und sehr teamorientiert spielenden Frankfurter der Favorit in dieser Begegnung sind. Zwar lief es zuletzt mit einem Sieg aus vier Spielen nicht ganz so rund, allerdings haben die SKYLINERS in dieser Saison schon Top-Teams wie medi bayreuth oder ALBA BERLIN geschlagen und die Playoffs trotz vieler Verletzungen im Visier. Neben den Langzeitverletzten Philip Scrubb, Jonas Wohlfarth-Bottermann und Niklas Kiel fehlte den Frankfurtern zuletzt auch noch Center Mike Morrison (Hüftprobleme), Richard Freudenberg stand am vergangenen Wochenende nach Knieproblemen wieder im Kader.

Im Dezember hatten die Frankfurter auf einige Ausfälle reagiert und Marco Völler (vorher GIESSEN 46ers) sowie ihren letztjährigen Topscorer A.J. English nachverpflichtet. English spielt noch nicht auf dem Niveau der vorherigen Saison, legt aber 10,6 Punkte im Schnitt auf. Einen „exzellenten Job“ macht laut Frank Menz Spielmacher Tai Webster. Seit dem Ausfall von Topscorer Philip Scrubb (18,8 PpS) hat der 22-jährige Neuseeländer mehr Verantwortung übernommen und kommt in seiner ersten BBL-Saison auf 15,8 Punkte, 4,3 Rebounds und 4,8 Assists pro Spiel. Zu den weiteren „gesunden“ Leistungsträgern zählen Dauerbrenner Quantez Robertson (9,8 PpS, 4,6 RpS) sowie der wurfstarke Power Forward Shawn Huff (10,7 PpS, 52 Prozent Dreierquote). Diesen beiden Routiniers stehen neben Tai Webster noch weitere junge deutsche Talente zur Seite. So zum Beispiel der 18-jährige deutsche Nachwuchsspieler Isaac Bonga (5,9 PpS, 2,7 ApS), der 20 Jahre alte Garai Zeeb wie auch der 19-jährige Richard Freudenberg.

„Es wird ein knappes und physisches Spiel, wovon wir in Jena schon einen Vorgeschmack bekommen haben. Jena hat Scott Eatherton bei uns aus dem Spiel genommen und das Doppeln des Centers im ,low post' ist etwas, dass Frankfurt die gesamte Saison ohnehin macht. Aber ich denke, dass wir uns darauf jetzt etwas besser einstellen“, so Frank Menz, der weiterhin auf den angeschlagenen Nemanja Jaramaz verzichten muss.

After-Work-Special

Wir bieten für das Heimspiel an diesem Donnerstag gegen die FRAPORT SKYLINERS ein „After-Work-Special“ an. Das Ticketangebot gilt für Vollzahler in der Kategorie 2 (Block 111) und ist gültig ab drei Personen.

Anstatt des regulären Ticketpreises von 26,- EUR pro Person gelten beim „After-Work-Special“ folgende Preise:

  • bei 3 Personen kostet ein Ticket 21,- EUR pro Person
  • bei 5 Personen kostet ein Ticket 19,- EUR pro Person
  • und bei 7 Personen kostet ein Ticket 17,- EUR pro Person

Weitere Informationen zum After-Work-Special:

  • Plätze auf der Gegengeraden – direkt hinter den Teambänken
  • inkl. 1x Getränkegutschein pro Person
  • das Special ist online über unseren Ticketshop, in der KonzertKasse im Schild 1a oder via E-Mail an tickets@basket-braunschweig.de buchbar.
  • Hinweis: Die Getränkegutscheine können unter Vorlage der Rechnung am Spieltag an dem Clearing-Counter (am Haupteingang rechts) in der Volkswagen Halle abgeholt werden.

 

 


DatenschutzImpressum