News

Ex-Bundesligaspieler als neuer Pressesprecher

21.07.2009

Markus Gröchtemeier ist neuer Pressesprecher des Basketball-Bundesligisten New Yorker Phantoms. Der 39-Jährige arbeitete in den vergangenen drei Jahren als Online-Redakteur in der Sportredaktion des aktuellen Deutschen Fußballmeister VfL Wolfsburg, zwei davon in leitender Position. Als freier Journalist war der gebürtige Braunschweiger unter anderem für das Wirtschaftsmagazin Capital, für die


Markus Gröchtemeier ist neuer Pressesprecher des Basketball-Bundesligisten New Yorker Phantoms. Der 39-Jährige arbeitete in den vergangenen drei Jahren als Online-Redakteur in der Sportredaktion des aktuellen Deutschen Fußballmeister VfL Wolfsburg, zwei davon in leitender Position. Als freier Journalist war der gebürtige Braunschweiger unter anderem für das Wirtschaftsmagazin Capital, für die Volkswagen AG, für die AutoVision GmbH, für die Braunschweiger Zeitung sowie für eine Reihe von Agenturen in Braunschweig und Wolfsburg tätig.


Markus Gröchtemeier ging viele Jahre selbst als Bundesligaspieler auf Korbjagd. Der studierte Historiker durchlief alle Nachwuchsteams der SG FT/MTV Braunschweig und ihm gelang 1988 der Sprung in das damalige Erstligateam der Löwenstädter. In den Folgejahren trug der Vater eines Sohnes das Trikot des TK Hannover (2. Bundesliga), der Hannover Flyers (1. Bundesliga) und des MTV Wolfenbüttel (2. Bundesliga).


Die Basketball Bundesliga boomt bei den Zuschauerzahlen – und das Umfeld der Klubs soll noch professioneller werden. Ab der Spielzeit 2010/11 ist daher ein hauptamtlicher Mitarbeiter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei allen Bundesligamannschaften Pflicht. „Wir wollten diesen Schritt bereits jetzt gehen“, sagt Oliver Braun, Sportdirektor der New Yorker Phantoms.


Die Aufgaben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Markus Gröchtemeier vom MedienTeam der New Yorker Phantoms, das seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen für den Braunschweiger Erstligabasketball mit Herz und Begeisterung tätig ist. "Wir bedanken uns ausdrücklich bei Henning Brand, Christian Kurze, Stefan Horak und Ulrich Döring für ihr langjähriges Engagement und freuen uns, dass sie auch weiterhin zum Team der New Yorker Phantoms gehören werden", betont Oliver Braun.

 


DatenschutzImpressum