News

Immanuel McElroy & Co. empfangen zum Saisonauftakt am 3. Oktober ab 17.30 Uhr das Top-Team von ratiopharm ulm in der Volkswagen Halle. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

Es geht wieder los: Saisonauftakt gegen ratiopharm ulm

01.10.2013

Es geht wieder los! Die New Yorker Phantoms Braunschweig starten am Donnerstag, 3. Oktober 2013, in die neue Beko BBL-Spielzeit und empfangen dabei niemand Geringeren als den Vizemeister von 2011/12 und letztjährigen Playoff-Halbfinalisten ratiopharm ulm. Diese mit Spannung erwartete erste Partie wurde wegen des Spiels der New Yorker Lions am gleichen Tag um eine halbe Stunde nach hinten verlegt und beginnt um 17.30 Uhr in der Volkswagen Halle. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online im Ticket-Shop und über die Ticket-Hotline unter 0531-7017288 erhältlich. Da mit einem großen Andrang zu rechnen ist, wird empfohlen, sich rechtzeitig vor Spielbeginn an der Volkswagen Halle einzufinden und somit längere Wartezeiten am Einlass zu vermeiden.


Die New Yorker Phantoms sind heiß auf die Partie – allen voran Neu-Phantom Isaiah Swann. Der Guard trifft auf seinen Ex-Klub und hatte schon vor Wochen angekündigt, dieses Spiel nicht erwarten zu können und auf den Punkt bereit zu sein. Diese hohe Motivation bescheinigt Phantoms-Headcoach Raoul Korner aber nicht nur Isaiah Swann, sondern seinem kompletten Team. „Letzte Woche waren einige Spieler noch von einem Magen-Darm-Infekt befallen und Harding Nana musste aufgrund von Adduktoren-Beschwerden pausieren. Mit Beginn dieser Woche konnte ich jedoch wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen und wir haben mit hoher Intensität und absolut fokussiert trainiert. Wir haben uns bestmöglich auf den Gegner vorbereitet – und das müssen wir auch, denn Ulm wird uns alles abverlangen“, so der Cheftrainer vor seinem Liga-Debüt.

ratiopharm ulm blickt auf sehr erfolgreiche letzte Jahre zurück und hat sich als eine der Top-Mannschaften in der Beko BBL etabliert – aber auch international im FIBA Eurocup mit dem Erreichen des Viertelfinales eine Duftmarke setzen können. In der Saison 2013/14 dürfte jedoch mit Spannung zu erwarten sein, wie sich die Ulmer „Spatzen“ schlagen. Denn der so aufeinander abgestimmte, eingespielte und toll harmonierende Kader musste im Sommer auf entscheidenden Positionen neu besetzt werden. Und dabei scheint ein Abgang besonders schwer zu kompensieren zu sein: der zweifache Liga-MVP, beste Offensivspieler der letzten Saison und ebenso zweifache effektivster Spieler der Beko BBL John Bryant war nach seinen starken Leistungen nicht mehr zu halten und wechselte nach drei Jahren im Ulmer Trikot zum FC Bayern München. Neben ihm verließen ebenso Kapitän Steven Esterkamp, Point Guard Lance Jeter, Forward Dane Watts sowie Guard Allan Ray ratiopharm ulm. Zudem unterschrieb Sebastian Betz beim Ligakonkurrenten s.Oliver Baskets Würzburg.

Das Ulmer Trainergespann hatte in der Offseason folglich allerhand zu tun, um wieder eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen. Mit Trent Plaisted hat man dabei einen Center gefunden, der international erfahren ist, es aber sicherlich schwer haben wird, die Fußstapfen auszufüllen, die John Bryant hinterlassen hat. Eine weitere Neuverpflichtung ist der vielseitige Shooting Guard Cameron Long, der vom französischen Top-Klub Le Mans Sarthe kam. Ebenfalls neu in Ulm, aber keinesfalls neu in der Liga ist der kämpferisch starke und mit einem guten Wurf ausgestattete Adam Hess, der mittlerweile auch einen deutschen Pass hat. Der Ulmer Frontcourt erhält darüber hinaus Unterstützung durch Matt Howard und Greg Mangano. Howard spielte letzte Saison für den ehemaligen ALBA BERLIN-Coach Luka Pavicevic bei Roanne (Frankreich), lief aber in der Spielzeit 2011/12 auch schon für Ludwigsburg in der Beko BBL auf. Ein Auge sollte man darüber hinaus unbedingt auf Will Clyburn haben. Der 23-Jährige bestreitet zwar seine erste Profi-Saison, machte in der Vorbereitung aber bereits deutlich, dass er unter anderem durch seine Explosivität und Athletik ein wichtiger Spieler im Ulmer Team werden könnte.

Inwieweit diese Puzzleteile sich zum heutigen Saisonauftakt zu einem funktionierenden Ganzen zusammenfügen, wird sich zeigen müssen – zumal die Vorbereitung der Ulmer nicht ideal lief: Philipp Schwethelm leidet unter Rückenbeschwerden, der ehemalige Braunschweiger Daniel Theis sowie Keaton Nankivil fielen lange Zeit wegen einer Schulter-OP aus, ebenso mussten Trent Plaisted wie auch Matt Howard verletzungsbedingt pausieren. Zudem erlitt der gerade erst genese Tommy Mason-Griffin einen Achillessehnenriss und Starting-Point Guard Per Günther weilte während der Vorbereitung mit der deutschen Nationalmannschaft bei der EM in Slowenien. Inwieweit der kurz vor Saisonbeginn für Mason-Griffin nachverpflichtete Edgar Sosa schon eingreifen kann, bleibt ebenfalls abzuwarten.

„Dass die Ulmer aber dennoch schon sehr gut funktionieren, hat man in ihrem letzten Testspiel gegen den FC Bayern München am vergangenen Sonntag gesehen. Sie haben das Spiel dominiert und deutlich gewonnen. Wir werden von der ersten Minute bereit sein und unser volles Potenzial abrufen müssen, um als Sieger das Parkett zu verlassen“, sagt Korner abschließend.

Ticket-Shop


DatenschutzImpressum