News

DBB-Team zittert um Viertelfinaleinzug

13.09.2009

Deutschlands Basketballer müssen bei der Europameisterschaft in Polen um den Einzug in das Viertelfinale bangen. Die Mannschaft von Dirk Bauermann verlor auch ihr zweites Zwischenrundenspiel gegen Mazedonien in Bydgoszcz mit 75:86 (36:36). Heiko Schaffartzik, der ein überragendes EM-Turnier spielt, kam dieses Mal auf 10 Punkte – führte jedoch mit 5 Assists erneut die Statistik in dieser Kategorie an.


Deutschlands Basketballer müssen bei der Europameisterschaft in Polen um den Einzug in das Viertelfinale bangen. Die Mannschaft von Dirk Bauermann verlor auch ihr zweites Zwischenrundenspiel gegen Mazedonien in Bydgoszcz mit 75:86 (36:36). Heiko Schaffartzik, der ein überragendes EM-Turnier spielt, kam dieses Mal auf 10 Punkte – führte jedoch mit 5 Assists erneut die Statistik in dieser Kategorie an.

"Die Erklärung für die Niederlage liegt auf der Hand. Diese junge Mannschaft spielt seit Wochen und speziell bei diesem Turnier auf einem hohen Niveau. Man kann von ihr nicht erwarten, dass sie sich von Spiel zu Spiel steigert. Das muss man einfach akzeptieren, auch das gehört zu einem Entwicklungsprozess", erklärte Bundestrainer Dirk Bauermann nach dem Schlusspfiff.

Nur durch einen Sieg am Dienstag, 15. September, gegen Kroatien bewahrt sich Deutschland eine Chance auf den Einzug ins Viertelfinale (21 Uhr).

DBB: Lucca Staiger (Iowa State University / USA, 14), Heiko Schaffartzik (New Yorker Phantoms Braunschweig, 10), Sven Schultze (ohne Verein, 3), Tim Ohlbrecht (Telekom Baskets Bonn, 12), Konrad Wysocki (Turow Zgorzelec / Polen), Steffen Hamann (ALBA Berlin, 2), Demond Greene (ohne Verein, 10), Tibor Pleiß (Brose Baskets Bamberg, dnp), Elias Harris (Gonzaga University / USA), Patrick Femerling (ohne Verein, 13), Robin Benzing (ratiopharm Ulm, 6) und Jan-Hendrik Jagla (ohne Verein, 5)


DatenschutzImpressum