News

Coaches' Corner von Sean McCaw und Lennart Arendt

16.10.2014

Für die Nachwuchsteams der Junior Löwen Braunschweig U19 (NBBL) und U16 (JBBL) startet an diesem Wochenende die neue Saison. Beide Mannschaften gehen mit neuen Gesichtern in die Spielzeit, wollen aber beweisen, dass sie trotz weniger Erfahrung in den jeweiligen Ligen bestehen können. Die beiden Coaches der Teams Sean McCaw (NBBL) und Lennart Arendt (JBBL) berichten innerhalb der Saison wieder einmal pro Woche im "Coaches Corner" über die Trainingswoche und geben einen Ausblick auf die kommenden Gegner. So auch heute...


Sean's Corner

Hallo zusammen,

nach einer langen Sommerpause bin ich froh, dass die Saison endlich wieder beginnt! Ich bin sehr zufrieden mit dem Fortschritt, den das Team seit dem offiziellen Trainingsbeginn im August gemacht hat.

Wir haben eine sehr junge Mannschaft mit vielen Spielern, die keinerlei NBBL-Erfahrung haben, vor allem auf der Point Guard-Position. Aus diesem Grund wird in dieses Jahr ein Jahr sein, um zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Ich erwarte von unseren älteren Spielern wie Jan Niklas, Armin und Philipp, dass sie mit gutem Beispiel vorangehen und den jüngeren Spielern zeigen, wie man auf diesem Niveau spielt. Und ich gehe davon aus, dass unsere jungen Spieler geduldig sein werden, lernen wollen und mit jedem Training und jedem Spiel besser werden.

Unser Ziel in dieser Saison ist, in der Liga zu bleiben und als Team zu wachsen. Der Trainerstab und die Spieler wissen, dass es eine große Herausforderung sein wird. Aber ich glaube, dass das Team sehr hungrig ist, und ich wäre nicht überrascht, wenn wir unser Minimalziel übertreffen.

Zu unserem Spiel an diesem Sonntag ... wir spielen auswärts gegen DBV/TuSLi Berlin. Sie haben am vergangenen Wochenende gegen Blau Giants TSV Neustadt gespielt und mit 78:61 verloren. Sie haben viele ihrer Leistungsträger aus der letzten Saison verloren und sind ebenfalls ein sehr junges Team. Aber sie verfügen immer noch über eine Mannschaft, die das Erreichen eines Playoff-Platzes wie im letzten Jahr anstreben sollte.

Auf Englisch sagen wir „put up oder shut up“ (jetzt oder nie). Und jetzt ist es an der Zeit für unser junges Team, nicht nur den anderen Teams, sondern auch ihren eigenen Teamkollegen und dem Trainerstab zu beweisen, dass sie in die NBBL gehören. Nicht mehr reden, sondern Taten folgen lassen!

Wünscht uns Glück in Berlin!

Sean

Lennart's Corner

Hallo an alle,

ich bin Lennart Arendt, der ehemalige Assistenztrainer und neue Chef-Trainer der U16 Nachwuchsmannschaft der Löwen. Hätte mir vor sechs Jahren in meiner Heimatstadt Cuxhaven, als ich mit dem coachen anfing, jemand gesagt, ich würde heute eine Jugendbundesliga-Mannschaft in Braunschweig trainieren, ich hätte ihm gesagt: „Du spinnst doch!“ Es ist eine wahnsinnige Entwicklung für mich mit so vielen verschiedenen Stationen.

Ich freue mich riesig auf die Herausforderung „JBBL ’14/15“, die eigentlich schon Ende April für mich begonnen hat. Man stellt die ersten Namenslisten zusammen, redet über Spieler und lädt zum Tryout ein. Am Ende des langen Prozesses steht das diesjährige Junior Löwen U16 Team. Es sind sechs Spieler aus der letzten Saison mit JBBL-Erfahrung geblieben. Außerdem dabei sind einige starke Landesliga-Spieler der vergangenen Spielzeit, sodass wir dieses Jahr im Vergleich zur letzten Saison mehr in der Breite aufgestellt sind. Hinzukommt, dass viele Spieler vielseitig einsetzbar sind.

Mit an der Seitenlinie wird dieses Jahr mein Assistenztrainer Christian Meinerzhagen stehen. Wir bilden mit durchschnittlich 20,5 Jahren wahrscheinlich das jüngste Duo in der JBBL-Geschichte. Aber auch Christian hat schon Erfahrung in den Nachwuchsligen gesammelt. Als Spieler spielte er mit Leverkusen 2011 sogar im TOP4 der JBBL. Eine Erfahrung, die er diese Saison an unsere Jungs weitergeben will.

Wichtig für eine erfolgreiche Saison wird es für uns natürlich sein, dass wir alle Spieler ohne größere Verletzungen durch die Saison bringen. Sollte uns das gelingen, bin ich optimistisch, dass wir unser erstes Ziel, sich für die Hauptrunde zu qualifizieren, erreichen werden.

Nach einer intensiven Vorbereitung mit vielen Spielen und dem Turniersieg am letzten Wochenende in Dortmund geht nun also am Wochenende die JBBL Saison 2014/2015 los. Gegner ist am Sonntag ALBA Berlin (Tunica-Sporthalle, 11 Uhr). Ich nenne das erste Saisonspiel immer gerne „die Blackbox“. Es gibt noch kein Videomaterial oder Scouting, und daher kann man wenig über den Gegner sagen. Auch ALBA hat viele Spieler aufgrund des Alters in die NBBL abgeben müssen. Aber wer die Berliner kennt, weiß, dass sie immer ein starkes Team zusammenstellen. Einige Bekannte aus früheren Begegnungen sind geblieben, und die gilt es, unter Kontrolle zu halten. Ich erwarte, wie auch in den letzten Jahren, ein spannendes und interessantes Spiel. Und mit etwas Glück und eurer Unterstützung können wir vielleicht schon am ersten Spieltag für eine kleine Überraschung sorgen.

Vielleicht findet ihr ja die Zeit, wenn die „älteren“ Löwen gerade nicht spielen, bei uns vorbeizuschauen. Es lohnt sich bestimmt und das ganze Team freut sich auf eure Unterstützung!

Wir sehen uns dann Sonntag um 11 Uhr in der Tunica-Sporthalle!


DatenschutzImpressum