News

Coaches' Corner - von Sean McCaw und Lennart Arendt

20.03.2015

Für die Junior Löwen-Teams U19 und U16 stehen an diesem Wochenende Heimspiele auf dem Programm. Während die NBBL-Mannschaft von Sean McCaw im zweiten Spiel der Playdown-Runde die finke baskets Paderborn erwartet und siegen muss, um Partie drei der Serie zu erzwingen, können die JBBL'er befreit aufspielen. Für das Team von Lennart Arendt ist es das letzte Spiel einer erfolgreichen Saison - die aber mit einem Sieg beendet werden soll.


Sean's Corner

Hallo an alle,

nach so einer Niederlage wie in Paderborn stehen wir an diesem Sonntag zu Hause mit dem Rücken zur Wand. Ich bin der Meinung, dass die erste Hälfte mit einem Rückstand von elf Punkten ok für uns war. Zumal wir schon mit 18 zurücklagen, uns aber bis auf minus 4 herangekämpft haben, ehe Paderborn kurz vor der Halbzeit noch einen kleinen Lauf hatte.

Das dritte Viertel war aber wieder einmal unser Untergang und identisch mit dem bisherigen Saisonverlauf. Wir kamen ohne Schwung aus der Kabine und Paderborn nutzte das aus. Ich kann dem Team aber keinen Vorwurf machen, denn Paderborn ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach besser als wir.

Das bedeutet auf gar keinen Fall, dass wir aufgeben werden! Ich erwarte, dass die Spieler zeigen wollen zeigen, dass wir besser sind als im letzten Spiel. Und hoffentlich wird das zu einem überraschenden Sieg führen!

Tip-Off ist um 14 Uhr in der Sporthalle Alte Waage.

Sean

Lennarts Corner

Hallo zusammen,

letztes Spiel der Saison, letzter Coaches Corner meinerseits.

Aber der Reihe nach. Was war das denn bitte für ein Spiel am letzten Wochenende gegen die Eisbären Bremerhaven? Auf eine erste Halbzeit, die absolut zum vergessen war, folgt eine zweite Hälfte, die kaum besser hätte laufen können. Wir standen den Großteil des Spiels mit mindestens vier Spielern der jüngeren Jahrgänge auf dem Feld, lagen mit bis zu 23 Punkten in Rückstand. Aber diese sehr junge Mannschaft hat sich in das Spiel hinein gekämpft, hat in der zweiten Hälfte eine anschauliche Teamleistung gezeigt und sich am Ende verdient mit einem Sieg belohnt. Den Gruppenersten der Division Nord ohne vier Starter zu schlagen, das gibt einem noch einmal mächtig Selbstvertrauen für das letzte Spiel.

Wieder werden wir zuhause antreten. Dieses Mal allerdings in der IGS Franzsches Feld. Mit der Baskets Akademie Weser-Ems kommt eine Mannschaft zu uns, die noch immer an die Playoffs glaubt. Es wird das alles entscheidende Spiel für die Oldenburger sein und dementsprechend werden sie um jeden Zentimeter auf dem Spielfeld kämpfen. Eine Eigenschaft, die mir gefällt, da sie unser junges Team noch einmal vor eine Herausforderung stellen. Wir können befreit aufspielen, aber eins sollte allen klar sein: Wir wollen zum Abschluss der Saison einen Sieg!

Wer sich mit dem Braunschweiger Basketball ein bisschen genauer auseinandersetzt, der weiß, dass die Duelle zwischen Braunschweig und Oldenburg immer etwas Besonderes sind. Egal ob im Profi- oder im Jugendbereich, ob Beko BBL, ProB oder JBBL. Und so erwarte ich am Wochenende zwei Teams, die noch einmal alle Kräfte mobilisieren werden, um die Hauptrunde mit einem Sieg abzuschließen. Wir werden wieder auf einen Großteil unserer 99er verzichten müssen. Das wird uns allerdings nicht davon abhalten mit Willen und Einsatz bis zum Ende zu kämpfen und unseren „Homecourt“ zu verteidigen. Ich freue mich auf jeden Fall auf dieses letzte Spiel der Saison!

Abschließend möchte ich noch einmal auf den ersten Punkt zu sprechen kommen. Es ist der letzte Coaches Corner dieser JBBL-Saison. Und so möchte ich die Chance nutzen und mich bei allen unseren Unterstützern dieser Saison bedanken. Das fängt beim Office und den Profi-Coaches an, die sich Zeit genommen und uns auch in schwierigen Situationen immer unterstützt haben, den Eltern, die ihre Jungs und uns Trainer supported haben, die Spieler selbst, die mit viel Einsatz dabei waren, und natürlich Christian, Andy, Sean & Michael ohne die ich nur ein Fünftel so gute Arbeit hätte leisten können. (Sollte ich wen vergessen haben, sei diesen Personen auch gedankt ;-) )

Ein großes DANKE!

Und das allerletzte Dankeschön geht an alle, die sich Woche für Woche diese literarische Höchstleistung angetan haben. Ich hoffe, ich konnte euch diese Saison einen guten Einblick in die Abläufe einer Jugendbundesliga-Mannschaft und die Denkweise ihres verrückten Trainers geben und ihr hattet genauso viel Spaß beim lesen, wie ich es beim schreiben hatte. DANKE! ;-)

Dann sehen wir uns also am Sonntag um 14 Uhr ein letztes Mal in dieser Saison in der IGS Franzsches Feld! Ich freue mich auf euch.

Euer Lennart


DatenschutzImpressum