News

Coaches' Corner - von Sean McCaw und Frank Lagerpusch

24.01.2014

NBBL-Coach Sean McCaw und JBBL-Trainer Frank Lagerpusch melden sich heute wieder im Coaches Corner zu Wort und informieren über die bevorstehenden Spiele am Wochenende sowie über die aktuelle Situation innerhalb der jeweiligen Teams.


Sean's Corner

Hallo zusammen,

es ist gut, dass wir nach einer Woche Pause an diesem Wochenende wieder in Aktion sein werden. Wir spielen diese Woche gegen den NBBL-Newcomer Vechta. Der Gegner hat bislang noch kein Spiel in dieser Saison gewonnen und ich erwarte auch nicht, dass ihnen der erste Sieg gegen uns gelingen wird. Und um ehrlich zu sein, bin ich weniger über den Gegner in dieser Woche besorgt als über die restliche Saison.

Nach meinen eigenen persönlichen Berechnung werden wir wahrscheinlich fünf Siege aus unseren restlichen sechs Spielen benötigen, wenn wir die Playoffs „aus eigener Kraft“ erreichen wollen und ohne darauf hoffen zu müssen, dass das eine oder andere Team verliert. Normalerweise wäre ich sehr zuversichtlich, dass wir dieses Ziel erreichen. Doch bin ich aufgrund der Verletzungen der letzten Wochen ein bisschen besorgt .... allerdings mehr über die Gesundheit meiner Spieler als über jedes sportliche Ziel.

Lukas hat eine schmerzhafte Rückenverletzung. Anfangs machte es den Anschein, nichts Ernstes zu sein. Aber es scheint doch schlimmer zu sein, als erwartet. Lukas hat natürlich nicht gegen Bremerhaven gespielt und wird auch nicht gegen Vechta spielen. Ich persönlich glaube nicht, dass er innerhalb der nächsten Wochen zurückkommen wird. Der Verlauf von Rückenverletzungen ist sehr schwer vorherzusagen und die Therapie ist oft langsam. Lukas selber wirkt aber optimistisch, was natürlich sehr gut ist. Dennoch müssen wir sehen, wie seine Therapie fortschreitet.

Bei Ole scheint sich die Knöchelverletzung zu bessern, die ihn von der Teilnahme am NBBL Allstar Game abgehalten hat. Er hat auch nicht gegen Bremerhaven spielen können und ich möchte seinen Einsatz im Vechta-Spiel ebenfalls ausschließen. Aber er kann in dieser Woche möglicherweise wieder langsam in das Training einsteigen. Hoffentlich steht er uns für das Spiel am Wochenende darauf wieder zur Verfügung. Aber ich würde mit seinem Einsatz lieber warten, bis er völlig gesund ist – auch wenn das bedeutet, dass er eine zusätzliche Woche pausieren muss. Die Ärzte werden entscheiden, was für ihn das Beste ist.

Jan-Niklas hat sich seinen Knöchel vor zwei Wochen im Spiel gegen Bremerhaven verdreht, als wir ohnehin schon nur mit acht Spielern angereist sind. Seine Verletzung ist ein sehr großer Verlust für unser Team. Zumal er wohl auch zwei Monate ausfallen wird. Aber in dieser Woche stehen erst einmal noch weitere Untersuchungen mit den Ärzten an. Dennoch ist es nur fair zu sagen, dass selbst wenn er schneller fit werden sollte, er einiges an Zeit benötigen wird, um wieder den Rhythmus zu entwickeln, den er vor der Verletzung hatte ... vielleicht braucht er dafür mehr Zeit, als unsere Saison überhaupt noch andauert.

Armin fällt ebenfalls mit einer Knöchelverletzung aus, und es könnte weitere zwei Wochen dauern, bis er langsam wieder ins Training einsteigen kann. Er ist vermutlich zu schnell von seiner letzten Knöchelverletzung wieder ins Training zurückgekommen. Deshalb wollen wir dieses Mal sicherstellen, dass er 100% fit ist, bevor er wieder im Kader steht.

Die beste Nachricht in Bezug auf unsere lange Verletzungsliste ist, dass Felix letzte Woche wieder mit dem Training begonnen hat und wohl auch in der Lage sein wird, gegen Vechta zu spielen.

Wir haben zudem einen weiteren Spieler in unseren Kader aufgenommen, allerdings bleibt abzuwarten, ob er für das Spiel gegen Vechta schon „spielberechtigt" ist. Dabei handelt es sich um Philipp Sonar, der auch Trainer der SG U12 ist. Nach mehreren Trainingswochen und seinem gezeigtem Einsatz haben wir beschlossen, ihn offiziell zum Kader hinzufügen.

Egal, wer gegen Vechta auf dem Spielfeld stehen wird, ich erwarte von jedem eine konzentrierte Leistung. Er wird keine Ausreden geben! Niemand weiß, was danach passiert. Aber das nächste Spiel ist immer das wichtigste.

Tip-Off ist um 13 Uhr in der Sporthalle Alte Waage! Wir sehen uns dort!

Euer Sean

Frank's Corner

Hallo Leute,

die JBBL hat am vergangenen Wochenende erfolgreich beide Spiele gewonnen und die Hauptrunde erreicht, wir können jetzt also beruhigt weiterarbeiten. Von jetzt an haben wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Dies bedeutet aber nicht, dass wir uns jetzt ausruhen können. Nein, im Gegenteil! Lennart und ich werden noch mehr von dem Team einfordern. Ich glaube auch, dass wir gar nicht anders können als 100 % zu geben.

Am Donnerstag war Claas, unser neuer Athletik-Trainer, das erste Mal bei uns und hat eine Stunde mit der Mannschaft gearbeitet. Die Spieler lernten viele neue Übungen kennen, die sehr anstrengend waren. Einige werden Muskeln spüren, von denen sie gar nicht wussten, dass sie sie haben! Durch seine positive Art hat es aber allen richtig viel Spaß gemacht.

Am Sonntag spielen wir gegen TUS Lichterfelde. Gegen TUSLI haben wir die höchste Niederlage in der Saison kassiert. Entsprechend heiß ist die Mannschaft, allen zu zeigen, dass dies ein Ausrutscher war. Außerdem werden die Punkte aus dem Spiel gegen TusLi mit in die Hauptrunde genommen. Genau dieser Faktor ist ausschlaggebend dafür, dass dies ein hart umkämpftes Spiel werden wird.

In dem Spiel wird es wieder unsere Hauptaufgabe sein, Bennet Hundt, den Pointguard auszuschalten. Dies ist uns im Hinspiel überhaupt nicht gelungen. Wenn wir dies am Sonntag schaffen, sehe ich auch eine gute Chance, dass wir das Spiel gewinnen können.

Verletzt ist im Moment nur noch Myles, so dass wir Trainer die Qual der Wahl haben werden bei der Ernennung des Kaders, der die zwei Punkte aus Berlin mitbringen soll.

Euer Coach Frank


DatenschutzImpressum