News

Coaches Corner - von Sean McCaw und Frank Lagerpusch

20.12.2013

Kurz vor dem Wochenende kommt wieder der Coaches Corner. Sean wirft einen Blick zurück auf das letzte Wochenende und gibt ebenfalls einen Ausblick auf das bevorstehende Sonntagsspiel gegen IBBA, während Frank ein kleines Resümee der Hinrunde zieht.


Sean's Corner

Hallo an alle,

Nach der enttäuschenden Niederlage am letzten Wochenende in Oldenburg ist es gut, dass wir das letzte Spiel vor der kurzen Weihnachtspause zu Hause bestreiten. Eigentlich berichte ich im Coaches Corner vornehmlich über das kommende Spiel, anstatt über das letzte zu sprechen. Diese Woche werde ich jedoch ein wenig von beidem tun.

Das Spiel letzte Woche verlief exakt so, wo ich es erwartet hatte ... es war ein enges Spiel, dass sich dadurch entschied, wer in der Crunch Time weniger Fehler macht. Leider waren wir die Mannschaft mit mehr Fehlern. Doch wie ich zuvor schon einmal erwähnt habe, sind Niederlagen kein Problem, solange wir aus ihnen lernen. Unsere jungen Spieler brauchen solche Spiele, um zu realisieren, wie wichtig jeder einzelne Ballbesitz ... jeder einzelne Freiwurf … und wie wichtig jeder "leichte" Korbleger ist.

Gegen Oldenburg haben wir unsere Angriffe am Ende nicht gut genug abgeschlossen, um zu gewinnen. Unsere Achterbahn-Saison der Inkonsequenz geht damit weiter und das bereitet mir Sorgen. Denn wenn wir unser Hauptziel, das Erreichen der Playoffs, realisieren wollen, dann müssen wir in mehr als 2 Vierteln oder sogar 2 Spielen hintereinander konstanter spielen. Unsere NBBL-Gruppe ist eine der härtesten, in der realistisch betrachtet sechs Teams die Chance haben werden, um vier Playoff-Plätze zu kämpfen. Und das führt mich zu unserem Spiel gegen IBBA.

Ich habe meinem Team gesagt, dass dieses Spiel für mich ein Indikator dafür sein wird, ob wir es in die Playoffs schaffen oder nicht. Das klingt vielleicht seltsam, weil wir noch die Rückrunde zu spielen haben. Dennoch glaube ich, dass dieses Spiel unsere Zukunft bestimmen wird. Sollten wir dieses Spiel gewinnen, werden wir uns in einer guten Ausgangslage für die Rückrunde befinden und aus unseren Fehlern der Hinrunde lernen.

Aktuell stehen wir mit 3:0 gegen Teams hinter uns in der Tabelle gut dar. Allerdings lautet unsere Bilanz gegen Mannschaften vor uns 1:3. Ein Sieg am Sonntag wäre definitiv wichtig, aber wir müssen in der Rückrunde vor allem noch jene Teams besiegen, mit denen wir um die Playoff-Plätze kämpfen.

Ich erwarte, dass mein Team am Sonntag mit dem nötigen Fokus und der entsprechenden Leidenschaft antrifft, die es braucht, um eine hervorragende Rückrunde zu spielen. Alles andere wäre eine große Enttäuschung für mich als Trainer!

Es ist an der Zeit, dass wir aufhören mit so vielen Ups & Downs zu spielen. Es ist an der Zeit, als Team konstanter zu spielen, damit wir unsere Ziele erreichen! Niemand wird uns etwas schenken ... wir müssen es uns selber verdienen!

Der Sonntag wird zeigen, wie weit wir in unserer Entwicklung sind und in welche Richtung unsere Reise gehen wird.

Tip-Off ist um 13 Uhr in der Tunica-Sporthalle. Ich hoffe, euch dort zu sehen!

Sean

 

Franks Corner

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch ein erstes Zwischenresümee geben. Wir stehen aktuell mit drei Siegen und drei Niederlagen auf dem dritten Tabellenplatz. Wenn uns das am Anfang der Saison so prognostiziert worden wäre, hätte jeder zufrieden sein können. Sehen wir uns aber die Spiele im Einzelnen an, wäre doch der ein oder andere Sieg mehr drin gewesen. Gerade das letzte Spiel gegen Alba hätte man nicht verlieren müssen.

In der Rückrunde müssen wir also unsere Leistung steigern, um nicht doch noch in die Abstiegsrunde zu rutschen. Wir wollen die Aufgaben noch mehr verteilen und einiges an Last von Lars' Schultern nehmen. Schade ist, dass sich mit Jan, Jonas und Linus gleich drei Leistungsträger verletzt haben. Ich hoffe aber, dass sie bald wieder ins Training einsteigen können und für Entlastung in unserem Spiel sorgen werden.

Bei einigen unserer Jungs erwarte ich, dass sie ihre Hemmungen im Spiel ablegen, denn im Training beweisen sie, dass sie durchaus in der JBBL mithalten können. Ich freue mich, dass Myles und Marvin, die ihre Verletzungen auskuriert haben, wieder mit vollem Einsatz dabei sind.

Bedanken möchte ich mich jetzt:

Bei Sean, der uns in vielen Trainingseinheiten unterstützt und immer ein offenes Ohr für Fragen und kleine Probleme hat.
Bei Lennart, der immer da ist und einen wirklich guten Job macht.
Bei Dirk Hübener, der sich um so viele Sachen kümmert und uns den Rücken frei hält.
Bei den FSJ´lern, Stefan Schwope, Andreas Mellen und dem gesamten Kampfgericht, die dafür sorgen, dass unsere Heimspiele korrekt ablaufen und alles perfekt organisieren.

Mir macht die Zusammenarbeit mit euch allen wirklich mächtig Spaß.

Jetzt wünsche ich euch allen ein Frohes Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch ins neue Jahr und einige freie Tage zum Auftanken neuer Kräfte. Und dann zeigen wir allen, dass wir die New Yorker Junior Phantoms sind und was in uns steckt!!!!

Euer Coach

Frank


DatenschutzImpressum