News

Coaches' Corner - von Sean McCaw und Frank Lagerpusch

21.03.2014

Im heutigen Coaches Corner berichtet NBBL-Coach Sean McCaw über die wichtige zweite Begegnung in der ersten Playdown-Runde gegen und in Hagen. Nach der Niederlage in Spiel eins muss im Rückspiel ein Sieg her. Das JBBL-Team von Frank Lagerpusch reist hingegen nach Hamburg, wo sie im voraussichtlich letzten Saisonspiel auf die Piraten treffen.


Sean's Corner

Hallo an alle,

dieses Wochenende fahren wir nach Hagen, wo wir nach der knappen Zwei-Punkte-Niederlage im ersten Spiel unsere zweite Playdown-Partie bestreiten.

Normalerweise müsste ich ein wenig besorgt sein, weil wir unseren Heimvorteil nicht genutzt haben. Aber überraschenderweise bin ich sehr optimistisch, dass das Team zurückschlagen und in Hagen gewinnen wird. Obwohl wir letzte Woche ein schreckliches erstes Viertel gezeigt haben, lief der Rest des Spiels aber gemäß unseres Gameplan. Die Umsetzung war viel besser und wir haben auch unseren Rhythmus gefunden.

Nach einer guten Trainingswoche, in der wir uns das Video zum Spiel angesehen und gegen unser eigenes ProB -Team gespielt haben, habe ich das Gefühl, dass den Spielern klar geworden ist, was dieses Spiel bedeutet und dass sie bereit sein werden, sich für unsere erste Niederlage rächen zu wollen. Wir werden nichts an unserem Gameplan ändern, wir wollen ihn einfach besser umsetzen! Meiner Meinung nach sind keine großen Veränderungen nötig. Wir müssen nur von der ersten Sekunde an bereit sein, Hagen frühzeitig das Selbstvertrauen entziehen und dafür sorgen, dass ihre Fans nicht ins Spiel kommen.

Ich erwarte, dass Hagen ein wenig nervös sein wird und wir wollen das zu unserem Vorteil zu nutzen!

Drückt uns die Daumen, und ich hoffe dann viele Zuschauer auf der Tribüne zu sehen, wenn wir am kommenden Sonntag das dritte Spiel dieser ersten Serie bestreiten!

Sean

Frank's Corner

Hallo Leute,

wir müssen zu unserem wahrscheinlich letzten Spiel in dieser Saison am Sonntag bei den Piraten Hamburg ran. Zwar haben wir noch eine theoretische Chance, in die Playoffs zu kommen. Aber dafür müssten wir mit 17 Punkten Differenz in Hamburg gewinnen und das ist relativ unrealistisch. Einerseits, weil die Piraten wirklich stark sind und andererseits, weil Lars nicht mitspielen wird, da er mit der U19 (NBBL) in Hagen ist.

Wir haben uns für das Spiel vorgenommen, munter durchzuwechseln, damit alle noch einmal die Möglichkeit bekommen, sich für die neue Saison zu präsentieren. Zum Spiel ist vor allem zu sagen, dass Louis Olinde und Jakob Ritter die dominanten Spieler der Piraten sind, die es zu kontrollieren gilt.

Sollten wir das Spiel nicht mit der nötigen Differenz gewinnen, dann ist die Saison für uns beendet und die Spieler bekommen eine Trainingspause, bevor es kurz vor Ostern zu einem internationalen Turnier nach Wien geht. Dort werden die Trainer schon einiges für die nächste Saison ausprobieren, wenngleich aber der Spaß im Vordergrund stehen wird.

Bis bald,

euer Frank


DatenschutzImpressum