News

Cielebak fällt sechs Wochen aus – Muskelfaserriss bei Hamilton

24.02.2010

Den Basketball Bundesligisten New Yorker Phantoms ereilte mitten im Kampf um die Playoffplätze eine Hiobsbotschaft. Powerforward Tomasz Cielebak leidet an einer Herzmuskelentzündung. Dies kam bei einer Untersuchung bei Phantoms-Teamarzt Dr. Gunter Wilhelm im Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig heraus. Cielebak, der in den letzten Tagen über Schlappheit geklagt hatte, muss mindestens sechs Wochen pausieren.


Den Basketball Bundesligisten New Yorker Phantoms ereilte mitten im Kampf um die Playoffplätze eine Hiobsbotschaft. Powerforward Tomasz Cielebak leidet an einer Herzmuskelentzündung. Dies kam bei einer Untersuchung bei Phantoms-Teamarzt Dr. Gunter Wilhelm im Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig heraus. Cielebak, der in den letzten Tagen über Schlappheit geklagt hatte, muss mindestens sechs Wochen pausieren. „Das Verletzungspech zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison. Tomaszs Ausfall schwächt uns natürlich beim Spiel in Gießen. Dennoch können wir natürlich glücklich darüber sein, dass die Erkrankung erkannt worden ist und nichts Schlimmeres passiert ist“, sagt Phantoms-Trainer Sebastian Machowski.


Fragezeichen stehen auch hinter den Einsätzen von Kevin Hamilton, Michael Hicks und Nils Mittmann. Spielgestalter Hamilton erlitt einen Muskelfaserriss in der Schulter. Dreierspezialist Hicks konnte am Dienstagabend wegen einer Erkältung nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Phantoms-Kapitän Nils Mittmann trainierte nach seiner Stirn- und Nebenhöhlenentzündung ebenfalls noch nicht mit dem Team. Nate Fox konnte nach seinem Riss der Stützsehne im linken Fuß letzte Woche erstmalig wieder mit dem Lauf- und Krafttraining beginnen.

 


DatenschutzImpressum