News

Basketball-Magazin "Forward" startet am 20. Dezember

29.11.2007

Deutscher Basketball boomt, die Bundesliga (BBL) ist angesagt wie nie zuvor. Unter den Jugendlichen zwischen 19 und 29 ist Basketball mittlerweile zur Trendsportart Nummer 1 aufgestiegen. Ein Grund dafür ist die BBL: In der Saison 2006/2007 kamen insgesamt 1,16 Millionen Zuschauer zu den Spielen der Bundesligisten – Tendenz steigend.

Diesem Trend trug der Zeitschriftenmarkt kaum Rechnung.


Deutscher Basketball boomt, die Bundesliga (BBL) ist angesagt wie nie zuvor. Unter den Jugendlichen zwischen 19 und 29 ist Basketball mittlerweile zur Trendsportart Nummer 1 aufgestiegen. Ein Grund dafür ist die BBL: In der Saison 2006/2007 kamen insgesamt 1,16 Millionen Zuschauer zu den Spielen der Bundesligisten – Tendenz steigend.

Diesem Trend trug der Zeitschriftenmarkt kaum Rechnung. Seit dem Rückzug des Deutschen Sport-Verlages (Köln) aus diesem Special-Interest-Segment im März 2006 gibt es keinen eigenständigen Zeitschriftentitel über deutschen Basketball mehr. Mit FORWARD wird sich das ändern! Ab dem 20. Dezember 2007 gibt es das neue deutsche Basketball-Magazin an den Kiosken in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

Der Schwerpunkt des neuen Formates liegt auf der BBL. Zu jedem der 18 Teams gibt es eine eigene Geschichte – und das in jedem Heft. Egal ob exklusiver Hintergrundbericht, spannendes Interview, lebendige Reportage oder überraschendes Porträt – FORWARD zeigt den deutschen Basketball in seiner ganzen Bandbreite, und das in einer noch nie da gewesenen Vielfalt und Ausführlichkeit. Selbst die Teams der zweiten Liga (Pro A und Pro B) bekommen ihre eigenen Storys. Weitere Rubriken beschäftigen sich mit Damenbasketball, der Nachwuchsliga NBBL, der NBA und der Euroleague. Das redaktionelle Konzept sieht die gleichberechtigte Korrespondenz von Bild- und Textstrecken vor. Das Heft startet mit einem Umfang von 64 Seiten (zuzüglich Poster) und kostet 3,90 €. Das Jahresabonnement umfasst zehn Ausgaben und kostet 35 €. Abonnementswünsche werden ab sofort unter info@powerforward.de entgegengenommen.

Chefredakteur Florian Witte: „Wir wollen den BBL-Fans jeden Monat einen frischen Einblick in ihre Lieblings-Liga liefern. Trotzdem verlieren wir nicht den Blick für den Basketball außerhalb unserer Grenzen. Für Basketball-Fans mit einer Vorliebe für die Bundesliga ist unser Magazin genau die richtige Wahl.“

Im Januar 2008 wird unter www.powerforward.de die Internetpräsenz für das neue Magazin freigeschaltet.

 


DatenschutzImpressum