News

Foto: Olaf Hahn / www.7mfoto.de

Aus im Viertelfinale: Herzöge verlieren Spiel drei

09.04.2018

Bitteres Saisonende für die MTV Herzöge Wolfenbüttel! In Spiel drei der Play-Off-Viertelfinalserie gegen den FC Schalke 04 Basketball zog das Team um Headcoach Steven Esterkamp mit 69:81 (40:46) den Kürzeren. Eine Aufholjagd im Schlussviertel kam letztlich zu spät und Schalke konnte sich den Halbfinaleinzug sichern.


Mit Selbstvertrauen und einem guten Gefühl dank des souveränen Erfolgs in Spiel zwei reisten die Herzöge nach Gelsenkirchen. Und sie kamen mit den ersten Punkten durch Lars Lagerpusch gut aus den Startlöchern, doch das 4:2 per Lay-Up von Marius Pöschel sollte die letzte Führung der Wolfenbütteler in der gesamten Begegnung sein. Zwar befanden sie sich beim 11:12 noch auf Augenhöhe, aber bereits hier wurde eines der großen Probleme des Abends deutlich: die Turnovers. Bis zum Ende des ersten Abschnitts waren sieben Ballverluste für Constantin Ebert und Co. notiert, der Zwischenstand bei 21:23 aber noch knapp. HIER geht's weiter...


DatenschutzImpressum