News

Aufholjagd der U16-Basketballer wurde belohnt

31.10.2011

Das Team Braunschweig/Wolfenbüttel hat das zweite Saisonspiel in Folge in der Jugend Basketball Bundesliga gewonnen. Die Mannschaft des Trainergespanns Adrian Möker/Jörn Wessels landete am gestrigen Sonntag, 30. Oktober, beim favorisierten Basketballteam Göttingen einen 85:80 (17:23, 19:23, 23:15, 18:16, 8:3)-Arbeitssieg nach Verlängerung und befindet sich auf Playoff-Kurs.


Das Team Braunschweig/Wolfenbüttel hat das zweite Saisonspiel in Folge in der Jugend Basketball Bundesliga gewonnen. Die Mannschaft des Trainergespanns Adrian Möker/Jörn Wessels landete am gestrigen Sonntag, 30. Oktober, beim favorisierten Basketballteam Göttingen einen 85:80 (17:23, 19:23, 23:15, 18:16, 8:3)-Arbeitssieg nach Verlängerung und befindet sich auf Playoff-Kurs.

„Nach der verschlafenen ersten Halbzeit fand unser Team intensiv in das Spiel zurück und hat gezeigt, wo es hin will. Meine Mannschaft hat wirklich Charakter gezeigt“, resümierte Head-Coach Adrian Möker. „Meine Spieler haben heute gesehen, wie sehr sich die Arbeit lohnt.“

Bärenstark in der Defense, die Ruhe im Angriff behalten: Das Spiel wurde nach einem 15-Punkte-Rückstand der Möker-Truppe im dritten Viertel noch einmal spannend. Die Initialzündung zur Aufholjagd war der Treffer von Philip Sonar aus der eigenen Hälfte. Eine erneut überragende Leistung zeigte Jan-Niklas Wolters mit seinem bereits dritten Double-Double im dritten Spiel: 26 Punkten und 15 Rebounds. Wolters war es auch, dessen Zweier die Verlängerung bedeutete, in der das Team Braunschweig/Wolfenbüttel nicht mehr anbrennen ließen.

Nächster Spieltag: Das Team BS/WF empfängt am Sonntag, 6. November, um 13:15 Uhr das Team Hannover (Sporthalle Landeshuter Platz).

Team Braunschweig/Wolfenbüttel: Wolters 26 (15 Rebounds), T. Greer 15 (5 Ballgewinne), Vermum 14, Taherian 8, Seidel 8, von Salomon 4, El Domiaty 4, Sonar 4, Brandes 2, Pusch, Melcher, Nester


DatenschutzImpressum