News

Auf zum ersten Auswärtsspiel: Phantoms reisen nach Bayreuth

08.10.2013

Nach zwei Heimspielen und zwei Siegen treten die New Yorker Phantoms Braunschweig am Donnerstag, 10. Oktober (Tip-Off: 19.30 Ur), zum ersten Auswärtsspiel der Saison bei medi bayreuth an. Dabei treffen die derzeit auf Platz zwei der Beko BBL stehenden Braunschweiger Bundesliga-Basketballer laut Headcoach Raoul Korner „auf einen stark aufgerüsteten Kader, dessen individuelle Qualität offensichtlich ist.“


Die zweite Halbzeit gegen Trier, die gemäß den Worten Raoul Korners zum Vergessen gewesen sei, werde heute Abend im Training noch einmal angeschaut und analysiert. „Danach machen wir aber den Deckel drauf. Mitnehmen müssen wir aus diesem Spiel jedoch, dass wir gegen Trier eine erste Halbzeit mit starker Offensive und eine zweite Halbzeit mit starker Defensive gespielt haben. Gegen Bayreuth wird es darauf ankommen, beides zusammenzuführen. Denn nur so können wir dort die ,Sensation' schaffen“, betont der Phantoms-Cheftrainer.

Die Tatsache, dass Korner einen eventuellen Sieg in Bayreuth als Sensation bezeichnet, verdeutlicht bereits, wie stark die Oberfranken einzuschätzen sind. Um den eingespielten Kern des Teams wie den ehemaligen Braunschweiger Spielmacher Kevin Hamilton und seine Kollegen Bryan Bailey, Beckham Wyrick, Nicolai Simon sowie Simon Schmitz hat Bayreuth-Coach Predrag Krunic den Kader mit namhaften und Beko BBL-erfahrenen Spielern verstärkt.

Einer dieser ist Ronald Burrell. Der Forward wechselte vom letztjährigen Vizemeister EWE Baskets Oldenburg nach Oberfranken und trumpfte dort in den ersten beiden Saisonspielen bereits richtig auf: Er erzielte im Schnitt 20 Punkte und sammelte zudem 8,5 Rebounds pro Partie ein. Die zweite renommierte Neuverpflichtung ist Kyle Weems. Während der Small Forward in der letzten Saison noch für die Telekom Baskets Bonn erfolgreich auf Korbjagd ging, sorgt er nun auf Bayreuther Seite für viele Punkte. Im ersten Spiel gegen Frankfurt, das mit 74:67 gewonnen wurde, war er noch leicht angeschlagen und markierte nur drei Punkte. In der knappen Niederlage bei Phoenix Hagen am 2. Spieltag (86:92) drehte er jedoch mit 16 Punkten und neun Rebounds auf. Der dritte wichtige Neuzugang, US-Center Brian Qvale, zeigte in beiden Begegnungen eine ebenfalls ansprechende Leistung. Für ihn stehen aktuell 14,5 Punkte und sechs Rebounds im Schnitt zu Buche. 

Bayreuth ist auf den Positionen drei bis fünf äußerst physisch und athletisch. Da werden wir hart arbeiten müssen, um die Spieler Burrell, Weems und Qvale einigermaßen kontrollieren zu können“, sagt der Phantoms-Headcoach, der aber auch auf die gefährliche Guard-Riege um Kevin Hamilton und Bryan Bailey hinweist. Hamilton ist nach mehreren Verletzungen in der Vergangenheit offensichtlich wieder richtig fit und schrammte in den beiden ersten Partien knapp an einem „Triple-Double“ vorbei. Im Moment kommt er durchschnittlich auf 10,5 Punkte, neun Rebounds und sieben Assists. Bailey erzielt 13 Punkte pro Spiel.

„Es ist unser erstes Auswärtsspiel und wir wissen natürlich, dass es in fremder Halle immer deutlich schwieriger ist, den Sieg zu holen. Dennoch werden wir dort alles versuchen, um unseren guten Saisonstart zu einem sensationellen zu machen“, sagt Raoul Korner. Der Phantoms-Headcoach und sein Team reisen bereits am Mittwochvormittag nach Bayreuth. Dort werden sie sowohl am morgigen Abend wie auch am Donnerstagmorgen noch eine Trainingseinheit absolvieren, ehe es um 19.30 Uhr in der Oberfrankenhalle zum Tip-Off kommt.


DatenschutzImpressum