News

Immanuel McElroy und das Basketball Löwen-Team treten am Mittwoch bei ratiopharm ulm an. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

Ab in den Süden: Basketball Löwen treffen auf wurfstarke Ulmer

06.10.2014

Der Jubel über den tollen Sieg gegen die Brose Baskets ist noch nicht ganz abgeklungen, da müssen sich die Basketball Löwen Braunschweig auch schon auf den nächsten Gegner vorbereiten. Bereits morgen reist die Mannschaft von Trainer Raoul Korner in den Süden, wo sie am Mittwoch, 8. Oktober (Tip-Off: 18.30 Uhr), gegen das Team von ratiopharm ulm antritt.


„Natürlich ist das Selbstbewusstsein nach einem Sieg gegen Bamberg anders. Aber wir wollen den Sieg richtig einschätzen und uns nicht auf eine emotionale Achterbahnfahrt begeben. Unser Anliegen ist, jedes Spiel möglichst rational zu bewerten, um den Kopf für die Vorbereitung auf den nächsten Gegner frei zu haben und darauf fokussiert zu sein“, sagt Raoul Korner, natürlich auch mit Hinblick auf die Partie am Mittwoch. Da trifft seine Mannschaft auf ein Ulmer Team, das einige Neuzugänge aufzuweisen hat. Neben den gebliebenen Spielern wie Point Guard Per Günther, Shooting Guard Philipp Schwethelm sowie den Forwards Will Clyburn und Adam Hess hat der letztjährige Pokalfinalist vor allem seinen Frontcourt tief besetzt: Boris Savovic wechselte vom Deutschen Meister FC Bayern München nach Ulm, Maarten Leunen kam vom italienischen Erstligisten Cantu und Tim Ohlbrecht ging zuletzt in der NBA D-League auf Korbjagd.

Der Schlüsselspieler im Team der „Spatzen“ ist für Raoul Korner aber Jaka Klobucar. „Klobucar ist offensiv wie defensiv sehr stark. Er hat eine sehr gute Basketball-Ausbildung genossen und das sieht man auf dem Parkett. Klobucar ist extrem vielseitig und wir werden sehr auf ihn aufpassen müssen“, so der Löwen-Headcoach. Jaka Klobucar hat in den ersten beiden Saisonspielen vor allem auf der Spielmacher-Position ausgeholfen und dort den verletzten Per Günther (Kniebeschwerden) vertreten. Dabei legte er 12,5 Punkte, vier Rebounds sowie drei Assists im Schnitt auf. Topscorer bei ratiopharm ulm ist bislang Will Clyburn mit 13 Zählern, Philipp Schwethelm kommt wie Klobucar auf 12,5 Punkte, während Tim Ohlbrecht 10,5 Zähler pro Spiel beisteuert.

Doch nicht nur die ausgeglichene Punkteverteilung im „Spatzen“-Team ist auffällig, sondern auch die Wurfstärke. „Bei Ulm ist besonders bemerkenswert, dass wirklich fast jeder im Team von draußen werfen kann. Das zieht das Feld weit auseinander und schafft entsprechende Räume. Wir werden das sehr konsequent verteidigen und ebenfalls auf das Pick-and-Roll-Spiel aufpassen müssen“, sagt Raoul Korner über die bevorstehende Partie.

ratiopharm ulm ist übrigens genauso wie die Basketball Löwen mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Zu Hause gab es für die Süddeutschen am ersten Spieltag eine Niederlage gegen die EWE Baskets Oldenburg, gestern siegten sie auswärts bei den FRAPORT SKYLINERS.

Die Basketball Löwen werden morgen Vormittag noch ein Training absolvieren und machen sich anschließend auf den weiten Weg nach Ulm. Am Mittwoch steht ebenfalls noch eine morgendliche Trainingseinheit auf dem Programm, ehe es am Abend um 18.30 Uhr auf dem Parkett in der ratiopharm arena losgeht.

Die Begegnung ist live über telekombasketball.de zu sehen.


DatenschutzImpressum