News

80:67-Sieg über Giants Düsseldorf – 13 Dreier zum Saisonstart

09.10.2009

Bildergalerie online Die New Yorker Phantoms Braunschweig sind mit einer Topleistung in die Spielzeit 2009/10 gestartet. Das Team von Sebastian Machowski feierte am Freitagabend in der Volkswagen Halle einen sehenswerten 80:67 (37:32)-Erfolg über Giants Düsseldorf. Vor 3560 begeisterten Zuschauern trafen Heiko Schaffartzik und Michael Hicks mit je 15 Punkten am besten im Trikot der Löwenstädter.


Bildergalerie online Die New Yorker Phantoms Braunschweig sind mit einer Topleistung in die Spielzeit 2009/10 gestartet. Das Team von Sebastian Machowski feierte am Freitagabend in der Volkswagen Halle einen sehenswerten 80:67 (37:32)-Erfolg über Giants Düsseldorf. Vor 3560 begeisterten Zuschauern trafen Heiko Schaffartzik und Michael Hicks mit je 15 Punkten am besten im Trikot der Löwenstädter.


Nationalspieler Schaffartzik markierte für sein Team die ersten fünf Punkte in der neuen Saison. Beim Auftakt herrschte jedoch zunächst große Nervosität auf beiden Seiten. Brandon Thomas (13 Zähler) mit guten Wurfentscheidungen von Außen und Tomasz Cielebak am Brett waren im ersten Viertel die Garanten dafür, dass Braunschweig nach 7 Minuten mit 17:9 in Front lagen – und den Vorsprung zum Ende des ersten Viertels hielten (20:12).


Doch Düsseldorf fand anschließend immer besser ins Spiel und besaß in seinem Neuzugang Bobby Walker, dem bundesligaerfahrenen Koko Archibong (15) sowie dem quirligen Brant Bailey (16) seine Aktivposten. Bis auf 27:25 kamen die Rheinländer bedrohlich heran (15.). Ein weiterer Wermutstropfen: Phantoms-Center Jassin Idbihi verlor bei einer Aktion unter dem Korb die Balance und fiel unglücklich aufs Gesicht. Der Nationalspieler musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Nils Mittmann sprang dafür in die Bresche, punktete und holte Rebounds. Zum Pausenpfiff schrumpfte der Vorsprung der Hausherren auf 5 Zähler.


Die New Yorker Phantoms hielten die Intensität in der Verteidigung jedoch weiter hoch. Nate Fox kam vorne zu leichten Körben und Heiko Schaffartzik traf sicher von jenseits der Dreipunktelinie. Als Problematisch erwies sich jedoch die Foulbelastung auf Braunschweiger Seite. Fox und Cielebak hatten Mitte des dritten Abschnitts bereits 4 Fouls auf dem Konto. Doch Michael Hicks sorgte mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf aus 7,5 Metern für das beruhigende 60:41 (29.) für das Machowski-Team.


Kevin Hamilton war Mann des Abends


Wie wichtig Kevin Hamilton für das Spiel der Braunschweiger ist, beweist der Blick auf die Statistik: Der US-Guard lieferte wieder 8 Vorlagen und angelte genauso viele Rebounds. Im letzten Abschnitt sorgte Hicks mit drei Dreiern in Serie für eine 20-Punkteführung (76:56/37.) – die Vorentscheidung. Insgesamt kam die Mannschaft von Sebastian Machowski auf 13 erfolgreiche Dreier. Die letzte Minute hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Sitzen und verabschiedeten Fox & Co. mit Standing Ovation in die Katakomben.


Stimmen zum Spiel


Sebastian Machowski: „Das war ein tolles erstes Spiel von uns. Das macht Lust auf mehr. Düsseldorf hat es uns aber besonders in der ersten Halbzeit nicht leicht gemacht. Wir haben noch etwas zu wenig unter dem Korb gearbeitet und den Erfolg vorwiegend von außen gesucht.“


Achim Kuczmann: „Das war wirklich ein tolles Spiel von Braunschweig. Das Team ist klar stärker als letztes Jahr. Man hat gesehen, dass es gut zusammengestellt worden ist. Doch wir haben heute auch unter Niveau gespielt. Die gute Verteidigung der Braunschweiger hat uns immer wieder aus dem Rhythmus gebracht.“


New Yorker Phantoms: Hicks 15 (4 Dreier), Thomas 13, Fox 8, Schaffartzik 15, Friedel, Wysocki 2, Cain 2, Mittmann 7, Cielebak 7, Hamilton 8 (8 Assists, 8 Rebounds), Idbihi 3, El Domiaty.


Giants Düsseldorf: Winters 9, Geib 3, Archibong 15, Spöler, Carter 8, Bailey 16, Hartmann, Walker 14, Whiting 2, Cox, Kosmalski, Goddek.

 


DatenschutzImpressum