News

4. Platz beim Niedersachsen-Cup: 67:73 vs. EWE Baskets

18.09.2011

Die New Yorker Phantoms mussten auch zum Abschluss des Niedersachsen-Cups in der neuen Göttinger Sparkassen-Arena eine Niederlage hinnehmen. Die Basketballer aus Braunschweig verloren am frühen Sonntagnachmittag, 18. September, mit 67:73 (30:34) gegen den Beko BBL-Konkurrenten EWE Baskets Oldenburg und landeten im Endklassement des Turniers von Niedersachsens Top-Basketballmannschaften auf Platz vier.


Die New Yorker Phantoms mussten auch zum Abschluss des Niedersachsen-Cups in der neuen Göttinger Sparkassen-Arena eine Niederlage hinnehmen. Die Basketballer aus Braunschweig verloren am frühen Sonntagnachmittag, 18. September, mit 67:73 (30:34) gegen den Beko BBL-Konkurrenten EWE Baskets Oldenburg und landeten im Endklassement des Turniers von Niedersachsens Top-Basketballmannschaften auf Platz vier.

Erneut trat die Mannschaft von Phantoms-Trainer Sebastian Machowski ohne Rich Melzer (Wadenzerrung) und ohne Branko Jorovic (Oberschenkelprellung) an. Auch einen Tag nach der hauchdünnen 65:67-Niederlage gegen Gastgeber BG Göttingen erwischte der Gegner den besseren Start. Doch vor allem 2,11 Meter-Phantoms-Center Kyle Visser (bereits 10 Punkte im ersten Viertel, 20 insgesamt) stemmte sich zusammen mit Aufbauspieler Stephen Dennis (ebenfalls 20 Zähler) dagegen, nach acht Minuten führte Braunschweig erstmalig mit 17:15. Doch die Huntestädter ließen nicht locker und hatten zur Halbzeit mit vier Zählern knapp die Nase vorne (30:34).

Unmittelbar nach dem Seitentausch eroberten die Löwenstädter die Führung zurück. Bei den Oldenburgern drehten jedoch vor allem Adam Chubb (13 Punkte, 12 Rebounds) und Ex-NBA-Profi Bobby Brown auf. Kyle Visser musste in der 34. Minute beim Stande von 51:58 nach Erreichen der Höchstfoulgrenze vom Parkett. Hoffnung keimte noch einmal auf, als Dennis 45 Sekunden vor Schluss per Dreier auf 67:70 verkürzte – doch das Team von Predrag Krunic gab die Partie nicht mehr ab.

„Die Verluste von Branko Jorovic und Rich Melzer konnten wir nicht richtig kompensieren. Dass wir zweimal verloren haben, ist nicht schlimm. Das Turnier kam gerade richtig für uns, um bestimmte Dinge und Situationen noch einmal anzusprechen und besser zu machen“, erklärte Phantoms-Chefcoach Sebastian Machowski nach dem Schlusspfiff.

New Yorker Phantoms Cup findet vom 23. bis 25. September statt

Am kommenden Wochenende sind die New Yorker Phantoms Gastgeber eines Turniers (23. bis 25. September). Ihre Visitenkarte in der Volkswagen Halle geben der tschechische Serienmeister CEZ Basketball Nymburk, der polnische Vizemeister PGE Turow Zgorzelec und Optima Gent aus Belgien.

New Yorker Phantoms: Williams 5, Kulawick, Mittmann, Visser 20 (8 Rebounds, 7 von 7 Zweiern), Schneiders, Greer 10, Dennis 20, Schröder, D. Theis 6, McElroy 6

EWE Baskets Oldenburg: Brown 17, de Mello 6, Majstorovic 3, Chubb 13, Smeulders 4, Sehovic 6, Paulding 6, Freese, Burrell 10, Hasbrouck 8

Die Spielergebnisse am Samstag:

Artland Dragons vs. EWE Baskets Oldenburg 88:68

New Yorker Phantoms vs. BG Göttingen 65:67

Sonntag:

Spiel um Platz 3:
New Yorker Phantoms vs. EWE Baskets Oldenburg 67:73

Finale (16:30 Uhr)
BG Göttingen vs. Artland Dragon


DatenschutzImpressum