News

Maxim Hoffmann kehrt nach Braunschweig zurück und verstärkt den Nachwuchsbereich. Foto: Ulf Duda

Maxim Hoffmann verstärkt Trainerstab im Nachwuchsbereich

23.04.2018

Mit Maxim Hoffmann kehrt ein gebürtiger Braunschweiger zurück in die Heimat und wird zur kommenden Saison als Trainer im Nachwuchsbereich der Löwen und ihres Kooperationspartners SG FT/MTV Braunschweig tätig sein.


„Ich habe Maxim schon während meiner Zeit als Bundestrainer in Oldenburg beobachtet und wir standen bereits seit längerem in Kontakt. Er ist sehr gut ausgebildet, ist unter anderem Referent bei der BBL-Trainerausbildung und genau der richtige Mann für unseren Nachwuchs. Denn Maxim bringt sehr, sehr viel Engagement, Energie und Qualität in diesen Altersbereichen mit und das sind exakt die Punkte, wo wir Bedarf haben. Hinzukommend fühlt sich Maxim als Trainer im Nachwuchsbereich richtig wohl und geht in dieser Arbeit auf. Das ist enorm wichtig, um diesen Job mit der nötigen Passion auszuführen“, sagt unser Sportdirektor und Headcoach Frank Menz über Maxim Hoffmann.

Der heute 30-jährige Nachwuchstrainer ging früher selber in der Braunschweiger NBBL-Mannschaft auf Korbjagd und stand auch im Trainingskader des damaligen Zweitligateams der SG Braunschweig, ehe er seine aktive Laufbahn vor einigen Jahren aufgrund diverser Knieverletzungen beenden musste. Loslassen von dieser Sportart konnte Maxim Hoffmann allerdings nicht und entschied sich daraufhin, Basketball-Trainer zu werden.

Nachdem er im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres an der IGS Franzsches Feld unter anderem schon als JBBL-Trainer für die SG Braunschweig tätig war, kam Maxim Hoffmann über die Niedersachsenauswahl nach Oldenburg. Hier absolvierte er eine dreijährige Trainerausbildung an der Baskets Akademie Weser-Ems (Nachwuchsprogramm der EWE Baskets Oldenburg) und erwarb in dieser Zeit sowohl die B- wie auch A-Trainerlizenz. Im letzten Jahr seiner Ausbildung hat er durch längere Aufenthalte beim FC Barcelona und an der Gonzaga University (USA, NCAA1) wertvolle Erfahrungen gesammelt, ehe der Braunschweiger anschließend die Headcoach-Position des Oldenburger JBBL-Teams übernommen hat. Diese Funktion hat Maxim Hoffmann seit der Saison 2014/15 bis heute für die EWE Baskets Oldenburg ausgeübt und schnupperte zwischenzeitig auch BBL- und ProB-Luft als Co-Trainer.

Nun hat er sich für eine Rückkehr in das Braunschweiger Basketballprogramm entschieden und begründet das wie folgt: „Ich hatte schöne Jahre in Oldenburg. Aber ich spüre in Braunschweig in den vergangenen anderthalb bis zwei Jahren einen deutlichen Umbruch und hatte auch sehr gute Gespräche mit Frank Menz. Er hat mir ebenso wie Sebastian Schmidt verdeutlicht, dass der Standort Braunschweig im Nachwuchsbereich wieder dahin gebracht werden soll, wo er einmal war. Als gebürtiger Braunschweiger möchte ich ein Teil dieses Neuaufbaus sein und gemeinsam mit den hiesigen Trainern im Team daran arbeiten. Außerdem hat mir Torben Steinberg von seinen positiven Erfahrungen in dieser Saison in Braunschweig und dem engen Kontakt zu den Coaches berichtet. Das und die Tatsache, dass ich alle Trainer von Frank Menz bis Torben Steinberg seit Jahren persönlich kenne, war ausschlaggebend dafür, mich für Braunschweig und gegen Oldenburg sowie ein weiteres sehr gutes Angebot zu entscheiden.“

Dass sich Maxim Hoffmann für eine Rückkehr nach Braunschweig entschieden hat, erfreut auch Löwen-Geschäftsführer Sebastian Schmidt: „Wir sind natürlich sehr froh darüber, dass Maxim Hoffmann Teil unseres Trainerstabs im Nachwuchsbereich wird und wir uns dadurch qualitativ noch breiter aufstellen werden. Er bringt viel Erfahrung mit, identifiziert sich mit dem Braunschweiger Basketball und hat in gemeinsamen Gesprächen seine Begeisterung für die Nachwuchsarbeit deutlich gemacht. Genau das brauchen wir, um uns hier wieder weiter nach vorne zu entwickeln“, sagt unser Geschäftsführer Sebastian Schmidt.


DatenschutzImpressum