News

Lars Lagerpusch war bärenstark und kam auf 27 Punkte sowie 12 Rebounds. Zum Sieg im entscheidenden Spiel reichte es leider nicht. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

Niederlage im Entscheidungsspiel – U19-Team muss in Qualifikation

05.05.2014

Es hat doch nicht geklappt. Nachdem die Junior Phantoms U19 am 1. Mai nach einer guten Team-Leistung auswärts bei IBBA e.V. gewannen und zum 1:1 in der zweiten Playdown-Serie ausgleichen konnten, verloren sie gestern trotz eines stark aufspielenden Lars Lagerpusch im entscheidenden dritten Spiel mit 64:71 (21:35) zu Hause gegen die Berliner. Damit steht fest: Die Mannschaft von Sean McCaw hat den Klassenerhalt verpasst und muss nun den Weg über die NBBL-Qualifikation gehen, die am 21./22. Juni stattfinden wird. Der Ort der Austragung ist noch nicht bekannt.


Die Junior Phantoms (nach wie vor ohne Steffen Haufs, Felix Meier und Lukas Meisner) fanden gut ins Spiel und gingen mit 7:1 in Führung. Allerdings folgte dann ein Einbruch. Kaum ein Ball wollte durch die Reuse fallen und weil die Braunschweiger U19-Basketballer zudem Probleme hatten, den Center der Gäste in den Griff zu bekommen, gerieten sie bereits nach dem ersten Viertel mit 10:21 in Rückstand. In den zweiten zehn Minuten verlief die Begegnung ausgeglichener, jedoch verlor das McCaw-Team sieben Mal den Ball. Und weil sich die Trefferquote auch nicht merklich besserte, ging es mit einem 21:35 in die Halbzeit.

Mit Beginn des dritten Viertels kamen die McCaw-Schützlinge motiviert aus der Kabine und auch wenn die Körbe nach wie vor nicht fallen wollten, so waren jetzt Leidenschaft und Kampf zu sehen. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit ins Spiel gekämpft und alles versucht. Aber leider haben wir dabei nicht immer schlau agiert“, sagte Sean McCaw. Als sein Team im letzten Viertel wenige Sekunden vor Ende auf drei Punkte dran war, sorgten eigene Fehler dafür, dass sich IBBA wieder leicht absetzen konnte. Und dieser Rückstand war dann nicht mehr aufzuholen. „Ich bin natürlich enttäuscht. Ich habe vor der Saison und auch währenddessen nicht erwartet, dass wir uns am Ende in dieser Situation befinden würden. Jetzt gilt der Fokus komplett unserer Qualifikation“, so der Coach, der abschließend noch sehr positive Worte für Lars Lagerpusch fand. „Lars hat heute sehr stark gespielt und bewiesen, dass er zurecht im U16-Nationalmannschaftsteam steht. Er hat gezeigt, dass er den nächsten Schritt gehen kann und diesen auch gehen wird.“ Der 16-Jährige kam in dieser Partie auf satte 27 Punkte und zwölf Rebounds!

Junior Phantoms U19: Barp 3, Sonar, Vermum 6, Angerstein 8 (14 Rebounds, 4 geblockte Würfe, 3 Steals), Kecker 8 (5 Rebounds), Taherian 9, Nagora 3, Wolters, Lagerpusch 27 (12 Rebounds).


DatenschutzImpressum