News

Ole Angerstein war angeschlagen, zeigte mit 16 Punkten und acht Rebounds aber dennoch eine starke Partie. Foto: Ingo Hoffmann

Junior Phantoms gleichen aus – Entscheidungsspiel am Sonntag!

02.05.2014

Sie haben es geschafft! Allen Widerständen zum trotz haben die Junior Phantoms U19 gestern im zweiten Spiel der zweiten Playdown-Runde bei IBBA e.V. mit 60:58 gewonnen und damit in der Serie den wichtigen Ausgleich geschafft. Ohne Steffen Haufs, Felix Meier und den langzeitverletzten Lukas Meisner, dafür aber doch mit Ole Angerstein, war das Team von Sean McCaw angetreten und überzeugte durch eine hohe Bereitschaft sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung.


Die Braunschweiger U19-Basketballer waren von Beginn an fokussiert und versuchten konsequent den Gameplan zu verfolgen. Der sah vor, den Ball vor allem direkt unter den Korb zu den Big Men zu bringen. Und weil Ole Angerstein trotz Schmerzen die Zähne zusammenbiss, hatten die Junior Phantoms in ihm eine starke Angriffsoption. Und das sollte sich bemerkbar machen. Der Center legte 16 Punkte und acht Rebounds auf und Sean McCaw lobte ihn für seine Leistung: „Ole hat sich heute toll reingehängt und ein gutes Spiel gemacht. Er ist angeschlagen ins Spiel gegangen, hat uns aber sehr geholfen.“ Doch der NBBL-Coach wollte nach dem Erfolg bei IBBA e.V. nicht nur seinen Big Man hervorheben. Denn „es war insgesamt eine ganz tolle Mannschaftsleistung. Ich habe bei allen die nötige Energie und Bereitschaft gespürt. Das Team ist durch die Ausfälle enger zusammengerückt, ist als Kollektiv aufgetreten und es hat mir unfassbar viel Spaß bereitet, dieses Spiel zu coachen“, so Sean McCaw weiter.

Auch wenn es gegen Ende der Partie noch einmal eng wurde, so hatte seine Mannschaft doch die meiste Zeit über mit etwa acht Punkten geführt. Zur Halbzeit lagen die Junior Phantoms U19 mit 36:30 vorne und hatten die Begegnung eigentlich immer unter Kontrolle. „IBBA hat zwei Minuten vor Ende angefangen, anzupressen. Dadurch haben wir ein paar Probleme bekommen. Aber Armin Taherian hat in dieser Phase einen wichtigen Dreier getroffen und wir haben das taktische Duell in den letzten 1,5 Minuten für uns entschieden“, analysiert der NBBL-Coach die wichtige Schlussphase zum Sieg.

Jetzt müssen die U19-Basketballer am Sonntag zum entscheidenden dritten Spiel dieser Playdown-Runde antreten. Und dabei wird Sean McCaw auf die Spieler setzen, die mit in Berlin waren. Wichtig wird in der bevorstehenden Partie seiner Meinung nach sein, dass seine Mannschaft aus den Fehlern lernt, die gegen Hagen in der ersten Playdown-Runde gemacht wurden. „Dort haben wir auch auswärts zum 1:1 ausgeglichen und dann im Entscheidungsspiel zu Hause verloren. Das darf uns dieses Mal nicht passieren. Und ich werde genau das auch in der Vorbereitung auf Sonntag ansprechen. Aber ich werde vor allem versuchen, der Mannschaft den Druck zu nehmen und diesen komplett auf meine Schultern zu verteilen.“

Das alles entscheidende Spiel zum Klassenerhalt findet am Sonntag, 4. Mai, um 15 Uhr in der Tunica Sporthalle statt. Und Sean McCaw und sein Team hoffen dabei auf die Unterstützung der Fans!

Junior Phantoms U19: Barp 4 (5 Rebounds), Sonar, Vermum 13 (3 Assists, 4 Steals), Angerstein 16 (8 Rebounds), Kecker, Taherian 8 (3 Assists), Nagora 4, Wolters 4 (7 Rebounds), Lagerpusch 11 (7 Rebounds).


DatenschutzImpressum