News: LöwenUni

Oliver Braun informierte die StundentInnen über Synergien zwischen Sport und Wirtschaft. Foto: Ostfalia

Phantoms@Uni: Oliver Braun hielt Vortrag an Ostfalia

30.04.2014

New Yorker Phantoms-Sportdirektor und Geschäftsführer Oliver Braun war vor Kurzem an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften am Standort Salzgitter und hielt dort im Rahmen von Phantoms@Uni einen Vortrag. Dabei bot er den etwa 60 StudentInnen des Studiengangs Sportmanagement Einblicke in das Thema „Teambuilding und Teamführung Synergien zwischen Sport und Wirtschaft“.


Phantoms@Uni (Rubrik von Phantoms@Future) wird durch den sehr engagierten Kooperationspartner BS|ENERGY unterstützt und legt seinen Schwerpunkt auf Vorlesungen zum Thema Basketball, Trainingseinheiten mit den Profis sowie Campus-Veranstaltungen an Hochschulen und Universitäten. Beim Vortrag von Oliver Braun an der Ostfalia standen die Aspekte Team-Zusammensetzung, Positionen und Vergleiche zur Wirtschaft wie auch Rekrutierung im Mittelpunkt.

Der Phantoms-Sportdirektor zeigte dabei auf, welche Parallelen zwischen einer Basketball-Mannschaft und einem Unternehmen bestehen. So gebe es zum Beispiel genauso wie in jedem Unternehmen auch innerhalb einer Basketball-Mannschaft hierarchische Strukturen in Form eines Chefs (Trainer), einer rechten Hand (Point Guard), eines Sachbearbeiters (Small Forward) etc.

Und nachdem Oliver Braun auch noch den vielschichtigen Rekrutierungsprozess von Spielern erläutert hatte, gab es anschließend die Gelegenheit für Fragen und eine Diskussionsrunde, welche die StudentInnen gerne in Anspruch nahmen. Die kurzweilige und informative Veranstaltung dauerte insgesamt etwas länger als eine Stunde an und Oliver Braun zog auch ein positives Fazit: „Unser Ziel mit derartigen Veranstaltungen besteht darin, den StudentInnen früh einen Eindruck vom Ablauf im Profi-Sport und seinen Strukturen zu vermitteln. Daher war ich auch angenehm davon überrascht, wie viele Fragen die Studenten hatten und darüber erfreut, dass ein sehr reger Austausch im Anschluss an meinen Vortrag entstanden ist. Das Thema stieß auf Interesse – und das wollen wir mit Phantoms@Uni unter anderem ja auch entfachen.“

 


DatenschutzImpressum